Kosten beim Zahnarzt

Müssen bei einem Kosten- und Heilplan alle Zahnlücken ersetzt werden?

Der Heil- und Kostenplan enthält Angaben darüber, welche Zahnbehandlungen bzw. Zahnersatz (Kosten) von einem Zahnarzt vorgenommen wird. Dies beruht auf einem Gespräch mit dem Patienten. Wenn dieser über gleich mehrere Zahnlücken verfügt, die eigentlich zu schließen wären, ist es meist sinnvoll die komplette Behandlung in den Heil-und Kostenplan aufzunehmen, der der Krankenkasse vorlegt wird. In der Praxis sieht es leider so aus, dass viele Patienten es sich nicht leisten können gleich alle Zahnlücken auf einmal schließen zu lassen. Hierbei spielt natürlich die finanzielle Situation des Patienten eine Rolle, weil der Eigenanteil bei Zahnersatz für den einzelnen Patienten sehr hoch ist.

Zuschuss Krankenkasse für Zahnersatz
97 % sind der Meinung, dass die Krankenkasse bei Zahnersatz mehr
bezuschussen sollte.



Aus diesem Grund werden Zahnlücken im Heil- und Kostenplan zwar angegeben, aber nicht alle gleichzeitig behandelt. Dabei wäre es theoretisch möglich, dass sich die Behandlung über gleich mehrere Monate hinweg ziehen kann, wenn diese nach der Genehmigung durch die Krankenkasse gleich begonnen wird. Doch hier wird auch der Zahnarzt nicht immer mitspielen, denn schließlich muss er bis zum Ende der Behandlung auf sein Geld warten.





Zahnlücken müssen alle erfasst werden

Damit der Heil- und Kostenplan allerdings auch bei einer Teilsanierung des Gebisses genehmigt wird durch die Krankenkasse ist es erforderlich, dass alle vorhandenen Zahnlücken im Gebiss auch tatsächlich alle erfasst sind. Denn das entspricht tatsächlich dem Versorgungsbild, das der Patient benötigen wird. Dabei wird es aus finanziellen Gründen in der Praxis tatsächlich so gemacht, dass nur die dringendste Versorgung der Krankenkasse tatsächlich zur Genehmigung vorgelegt wird. Da häufig über die weitere Versorgung mit Zahnersatz für die sonstigen Zahnlücken ebenfalls schon eine Entscheidung getroffen wurde, wird diese meist auch schon eingetragen. Es wird durch den Zahnarzt aber auf jeden Fall sichtbar gemacht, welche Versorgung Vorrang hat und was konkret für Maßnahmen für die anderen Zahnlücken geplant ist.

Verständnis Eigenanteil und Festzuschuss
Ca. 25 % verstehen das mit Eigenanteil, Regelversorgung und Festzuschuss beim Zahnarzt.


Der Grund dafür, dass nicht alle Zähne auf einmal mit Zahnersatz versorgt werden können ist häufig auch eine Frage der Zeit sowohl auf der Seite des Zahnarztes, wie auch beim Patienten selbst. Denn viele Zahnersatzbehandlungen erfordern einen hohen zeitlichen Aufwand und die Einbringung von einem Provisorium. Dieses kann natürlich bei nicht allen Zahnlücken gleichzeitig eingesetzt werden, da die Belastung zu hoch wird was den Kauvorgang angeht. Denn die Kauleistung muss natürlich entsprechend verteilt werden. Aus diesem Grund gilt, dass die Zähne am besten nach und nach mit einem Zahnersatz versorgt werden. Dies gilt vor allem dann, wenn die Zahnlücken sich im Ober- und Unterkiefer parallel zueinander befinden.

Keine Obergrenze pro Jahr beim Festzuschuss

Die gute Nachricht dabei ist, dass wenn auch mehrmals im Jahr ein Heil- und Kostenplan der Krankenkasse vorlegt wird, dass diese immer wieder für die jeweilige Versorgung auch bei mehreren Behandlungen immer einen Festzuschuss leistet. Anders sieht es bei der privaten Zahnzusatzversicherung aus. Hier existieren meist in den ersten Vertragsjahren Höchstsätze, die die Versicherung übernimmt. Hierauf sollte jeder Versicherten bei Vertragsabschluss bereits achten. Grund dafür ist, dass diese Versicherung nach dem Solidarprinzip handelt. Das heißt diese Versicherung handelt nach dem Prinzip, dass alle in einem Topf einzahlen und alle aus diesem auch bedient werden. Schon beim Einreichen von einer Zahnarztrechnung über Zahnersatz ist es häufig so, dass diese die Höhe der möglichen Erstattung sprengt. Insbesondere dann, wenn eine recht hohe Erstattung von 80 oder gar 100 Prozent vereinbart wurde. Einige Versicherungen zahlen auch erst nach einer Wartezeit von bis zu 8 Monaten. Auch dies gilt es bei der Planung von einem Zahnersatz für mehrere Zahnlücken zu berücksichtigen.

Kosten beim Zahnarzt reduzieren
88,9 % der Leser machen sich Gedanken, wie sie die Kosten beim Zahnarzt
reduzieren können. 11% machen sich darüber anscheinend keine Gedanken.



Ausnahme

Für den Fall von einer Komplettsanierung der Zähne wird natürlich jede Zahnlücke sofort mit Zahnersatz behandelt. Entsprechend müssen die Kosten dafür auch zuvor durch den Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse eingereicht werden. Die Behandlung muss dabei auch 6 Monate nach Genehmigung einsetzen. Das ist immer wieder ein Missverständnis, da viele Patienten meinen, die Behandlung müssen binnen dieser Frist abgeschlossen sein.

Weiterführende Infos :

Ist der Zahnarzt KOstenvoranschlag bindend ?

Wie lange ist der Kostenvoranschlag gültig ?

Erklärung Kosten und Heilplan

Faktoren die Kostenhöhe beeinflussen

Bis wann Kosten- und Heilplan eingereicht werden muss

In Kosten- und Heilplan Zahnlücken ersetzen

Den Kosten- und Heilplan ändern lassen

Wie reiche ich den Kostenvoranschlag bei der Kasse ein ?

Was machen wenn Krankenkasse den Zuschuss ablehnt ?

Wie Widerspruch bei Krankenkasse einlegen ?


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: