Kosten beim Zahnarzt

Was sind Sofortprothesen ?

Lesen Sie hier alle Details über Sofortprothesen.



Alle Fragen und Antworten über Sofortprothesen.

Frage Antwort
Was sind die Vorteile einer Sofortprothese? Die Vorteile einer Sofortprothese bestehen darin, dass sie direkt nach der Zahnextraktion oder einem anderen chirurgischen Eingriff platziert werden kann und dadurch den fehlenden Zahn sofort ersetzt. Sie ist keine Übergangslösung, sondern der endgültige Zahnersatz, deshalb können Patienten sofort wieder normal sprechen und essen.
Was sind die Nachteile einer Sofortprothese? Die Nachteile einer Sofortprothese liegen darin, dass sie noch mal angepasst werden muss, wenn die Wundheilung abgeschlossen ist. Das bedeutet nicht nur einen zeitlichen Mehraufwand, sondern schließt auch die Tatsache ein, dass die Sofortprothese während der Heilungsphase nicht optimal sitzt. Es kann vorkommen, dass sie mehrfach angepasst werden muss.
Sind Allergien bei Sofortprothesen bekannt? Ja, in Abhängigkeit vom verwendeten Material kann es zu Allergien kommen.
Wann macht eine Sofortprothese Sinn? Eine Sofortprothese ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn der Zahnverlust durch einen Unfall passiert ist und der Patient sofort wieder ein vollwertiges Gebiss haben möchte. Auch bietet sich eine Sofortprothese bei älteren Menschen an, deren Adaptionsfähigkeit weniger stark ausgeprägt ist, als bei jungen Menschen.
Wie lange sind sie haltbar? Die Haltbarkeit hängt vom verwendeten Material und der Verarbeitungsqualität sowie der regelmäßigen Pflege ab. Sofortprothesen können 10 bis 15 Jahre halten.
Aus welchem Material besteht sie? Eine Sofortprothese kann aus Edelmetall, Nicht-Edelmetall, Kunststoff, Keramik bzw. Zirkon sowie zahntechnischen Mischwerkstoffen bestehen.
Was kosten Sofortprothesen im Durchschnitt? Eine Sofortprothese kostet zwischen 600 € und 3000 € pro Kiefer, kann aber auch teurer werden. Der Preis hängt vom verwendeten Material und vom Aufwand für Zahnarzt und Zahntechniker ab. Hinzu kommen die Kosten für die laufende Unterfütterung während und nach dem Heilungsprozess, die für optimalen Sitz sorgt.
Was zahlt die Krankenkasse? Krankenkassen übernehmen Festzuschüsse nach Katalog, die Jahr für Jahr angepasst werden. Abhängig vom Befund liegen die Festzuschüsse zwischen circa 140 € und 450 € pro Prothese.
Wie hoch der Eigenanteil? Der Eigenanteil berechnet sich aus der Differenz zwischen dem Komplettpreis beim Zahnarzt sowie dem Zuschuss der Krankenkasse. Kostet eine Vollprothese zum Beispiel 1500 € und schießt die Krankenkasse 450 € dazu, verbleiben beim Patienten Kosten in Höhe von 1050 €.


Zahnprothesen Kosten Übersicht
36% zahlen maximal 1.000 Euro für ihre Zahnprothese. Zwischen 1.000 und 3.000 Euro immerhin 27%. Mehr als 9.000 Euro bezahlt für Ihre Zahnprothese haben 10% unserer Leser.



Alle Zahnprothesen Arten in der Übersicht:

Vollprothesen

Festsitzende Zahnprothesen

Herausnehmbare Zahnprothesen

Druckknopfprothesen

Teilprothese Oberkiefer

Teilprothese Unterkiefer

Kunststoff Teilprothese

Unterfütterung Zahnprothesen

Teleskopprothesen

Implantatgestüzte Zahnprothesen

Modellgussprothesen

Übergangsprothesen

Schaltprothesen

Freiendprothesen

Sofortprothesen

Zurück zur Übersicht Zahnprothese Kosten:

Das kosten Zahnprothesen

Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: