Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Was kostet Hypnose beim Zahnarzt ?

Wer Angst hat beim Zahnarzt, der muss sich damit abfinden, dass er jede Menge Panik haben wird, wenn er dorthin geht. Doch es gibt auch bestimmte Behandlungsmethoden für Angstpatienten, die dazu beitragen, dass diese sich auch behandeln lassen. Denn um insbesondere Angstpatienten mit ihrem doch recht zerstörten Zahnstatus zu behandeln, ist es sehr wichtig, dass der Patient Ruhe bewahrt. Doch auch für andere Menschen, die sich immer sehr aufregen, wenn sie längere Zeit beim Zahnarzt sitzen müssen, ist es sehr wichtig, dass eine Methode gefunden wird, mit der sie sich entspannen können. Hierzu eignet sich insbesondere die Hypnose. Diese blickt auf eine mehr als 4000jährige Geschichte zurück und war bereits in den frühesten Menschheitskulturen ein fester Bestandteil von Heil-Ritualen. Dabei steht der Begriff für einen veränderten Bewusstseins- und Trancezustand, welcher in der Zahnmedizin dazu genutzt wird, die Schmerzempfindung auszuschalten. Derartige Zustände wurden sogar schon von Platon im 4. Jahrhundert in Zusammenhang mit Prophezeiungen erwähnt.







Kosten werden oftmals übernommen

Wenn sich der Patient hypnotisieren lässt, dann wird für ihn die Behandlung sehr viel entspannter und der Zahnarzt kann besser arbeiten. Doch auch wenn Hypnose beim Zahnarzt insbesondere für Angst-Patienten ein Ausweg ist endlich schöne Zähne zu bekommen, dann heißt das noch lange nicht, dass die Krankenkasse diese Kosten wirklich übernimmt. Die Angst muss schon irgendwie belegt werden. Ansonsten muss der Patient die Kosten selbst tragen. Und diese belaufen sich auf rund 100 Euro, die der Zahnarzt dafür in Rechnung stellt. Dies ist zwar weniger als eine Vollnarkose, die gewünscht würde, kosten würde und auch weitaus ungefährlicher, doch ein Kostenfaktor, den nun einmal nicht alle bereit sind zu tragen oder tragen können. Bei Patienten, die nachgewiesen aber eine Angststörung haben, die erhalten die Kosten erstattet.

Hypnose bei Zahnarzt
34 % unserer Leser würden sich beim Zahnarzt hypnotisieren lassen.


Und auch die, die an ausgeprägter Dentalphobie, extremem Würgereiz oder an Allergien gegen lokale Betäubungsmittel leiden, können darauf hoffen, dass die GKV diese Kosten trägt. Doch es gibt auch Ausnahmen, und zwar Patienten, die in Psychotherapie sind oder jemals waren, sind grundsätzlich von Hypnosebehandlungen durch einen Zahnmediziner ausgeschlossen. Denn es ist nicht absehbar, wie diese unter Hypnose reagieren. Wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt für die Hypnose, dann handelt es sich um eine Privatleistung, die der Zahnarzt dem Patienten in Rechnung stellt und die dieser aus eigener Tasche zu bezahlen hat.

Keine Richtlinien vorhanden

Viele Patienten sind natürlich positiv überrascht, dass sie aber die Hypnose beim Zahnarzt bezahlt bekommen. denn Hypnose gehört schließlich zu den Feldern der Alternativmedizin, die noch gar nicht so bekannt ist bzw. noch nicht mit so vielen Belegen der Wissenschaft ausgestattet ist, die letztlich dazu führt, dass sie in den Leistungskatalog aufgenommen ist. Die Hypnose gilt dabei aber tatsächlich als Alternativ-Medizin, die es ermöglicht, dass der Patient auch ohne Vollnarkose auskommt.

Betäubung beim Zahnarzt sofort gewirkt
Bei mehr als 73 % der Leser hat die Betäubung beim Zahnarzt sofort gewirkt.


Denn bei einigen Zahnbehandlungen ist eine Vollnarkose nicht nötig. Dabei hat der Gesetzgeber bis heute noch keine Richtlinien für die Hypnosebehandlung erlassen. Aus diesem Grund ist es für den Patienten sehr schwer herauszufinden, ob der Zahnarzt seiner Wahl auch wirklich für die Hypnosebehandlungen qualifiziert ist. Aus diesem Grund empfehlen Experten, dass sich die Patienten entsprechende Schulungsbescheinigungen vom Zahnarzt vorlegen lassen oder sich an die Zahnärztekammer wenden, die darüber Auskunft geben kann, ob denn der Zahnarzt auch dafür qualifiziert ist.



Lachgasbehandlung Zahnarzt
Ca 3 % haben sich beim Zahnarzt unter Lachgas behandeln lassen.


Ideal für Kinder geeignet

Auch für Kinder ist die Hypnose beim Zahnarzt sehr gut geeignet. Denn in Fällen von größeren Zahnbehandlungen ist es häufig erforderlich, dass das Kind längere Zeit sitzen bleibt auf dem Behandlungsstuhl, aber den Anweisungen des Zahnarztes dennoch folgen kann. Die Zahnärzte sind aus dem Grund sehr froh, wenn die Eltern einer Hypnose zustimmen. In wie weit die Krankenkasse die Kosten dafür übernimmt, muss natürlich vorher abgeklärt werden. Die privaten Krankenkassen zahlen in der Regel eine derartige Behandlung nur, wenn es im Tarif vorgesehen ist. Die Tarife der Kinder sind allerdings häufig an die der Eltern gekoppelt, so dass die Ausstattung dieser Tarife dafür entscheidend ist. Aus dem Grund sollte bei Vertragsgestaltung bei der PKV sehr genau darauf geachtet werden.

Weiterführende Infos zu Betäubungsmethoden:

Das kostet eine Lachgasbehandlung beim Zahnarzt

Was kosten die unterschiedlichen Betäubungsmethoden beim Zahnarzt?

Das kostet ein Dämmerschlaf beim Zahnarzt

In welchen Fällen übernimmt die Kasse die Kosten für eine Vollnarkose ?



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: