Kosten beim Zahnarzt

Desensibilisierung

Inhaltsverzeichnis:

» Was bedeutet Desensibilisierung in der Zahnmedizin?

» Woher rührt die Schmerzempfindlichkeit der Zähne?

» Wie erfolgt die Diagnose der DHS, die eine Desensibilisierung notwendig macht?

» Schmerzempfindliche Zähne - Ursachen und Therapie bei Dentinhypersensibilität

» Wie funktioniert die Desensibilisierung beim Zahnarzt?

» Fazit

Was bedeutet Desensibilisierung in der Zahnmedizin?

Der Begriff Desensibilisierung meint in der Zahnmedizin eine Behandlungsmethode, um die Schmerzempfindlichkeit der Zähne, die Dentinhypersensibilität, zu verringern oder den Patienten ganz von den Schmerzen zu befreien.

Weiter bezeichnet das Fachwort bei Kinderzahnärzten die langsame Gewöhnung von Kindern an die Zahnbehandlung. Bei dieser nutzt der Zahnarzt die Prinzipien TELL, SHOW und Do (erzählen, zeigen, tun).


Woher rührt die Schmerzempfindlichkeit der Zähne?

Ein starkes Schmerzempfinden, hervorgerufen durch Hitze oder Kälte, resultiert aus von Natur aus empfindlichen Zähnen oder dem zunehmenden Abbau von Zahnschmelz. Mögliche Ursachen sind der Verzehr von Lebensmitteln, die Säure bilden. Weitere Gründe für eine Abnutzung des Zahnschmelzes sind Zähneknirschen und aggressives Zahnputzverhalten.

Kommt es zum Zahnfleischrückgang, beispielsweise durch Parodontitis, liegen die Zahnhälse frei. Im Gegensatz zur Zahnkrone befindet sich kein Zahnschmelz auf ihnen, sodass sie sensibel auf:

  • Temperaturänderungen wie heißes oder kaltes Essen, Getränke oder einen frischen Luftzug,
  • Süßes und Saures oder
  • mechanische Reize
reagieren. Ähnlich verhält es sich mit den Schneidekanten der Frontzähne.



Werbung

Wie erfolgt die Diagnose der DHS, die eine Desensibilisierung notwendig macht?

Ob eine Desensibilisierung infrage kommt, entscheidet der Zahnarzt nach der Anamnese, bei der er die Art der Schmerzen, deren Intensität und mögliche Faktoren erfragt, die die Schmerzen auslösen. Es folgt die klinische Untersuchung. Der Dentist handelt nach dem Ausschlussverfahren, indem er Differenzialdiagnosen wie Zahnfrakturen und Karies ausschließt.


Schmerzempfindliche Zähne - Ursachen und Therapie bei Dentinhypersensibilität (Quelle Youtube)


Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube
Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Wie funktioniert die Desensibilisierung beim Zahnarzt?

Um schmerzempfindliche Zähne zu desensibilisieren, bringt der Zahnarzt mit einem Pinsel chemische Substanzen auf die betroffene Zahnfläche auf. Ein kräftiger Fluoridlack kommt zum Einsatz. Dieser ist ph-neutral und ätzt die Zahnoberflächen im Gegensatz zu den Fluorid-Gelees nicht an. Der Lack besteht aus einer Kombination unterschiedlicher Salze.
Strontiumchlorid fördert die Remineralisierung und schließt die Dentinkanälchen. Kaliumchlorid mindert die Reaktion der Nerven auf schmerzauslösende Reize.

Hinweis: Alle Fluoridlacke können nach dem Auftragen ein unangenehmes Brennen hinterlassen. Dieses wirkt sich nicht schädlich auf die Gesundheit aus.

Die Desensibilisierung schützt vorrangig vor der Temperaturempfindlichkeit. Der Effekt hält im Schnitt zwei bis drei Monate an. Sobald er nachlässt, erhöht sich die Schmerzempfindlichkeit betroffener Zähne erneut. Um sie dauerhaft zu behandeln, empfiehlt sich eine regelmäßige Desensibilisierung.

Nach jeder Behandlung der Zähne mit Flouridlacken verzichtet der Patient darauf, den Mund auszuspülen und die Zähne mechanisch zu belasten. Er vermeidet es, über einen Zeitraum von einer Stunde, zu essen und zu trinken.

Ergänzend berät der Zahnarzt seine Patienten mit schmerzempfindlichen Zähnen bezüglich ihrer Ernährung und gibt Hinweise zur korrekten Mundhygiene.

Den Prozess unterstützen Patienten bei der täglichen Mundhygiene durch Spezialzahncremes, mit einer Änderung der Ernährungsgewohnheiten sowie durch eine optimale Mundhygiene.


Fazit zu Desensibilisierung

  • Desensibilisierung als zahnmedizinische Behandlung gegen schmerzempfindliche Zähne
  • Schmerzempfinden der Zahnoberflächen ohne ausreichend Zahnschmelz bei Hitze, Kälte oder mechanischen Reizen
  • Fluorid-Lack als desensibilisierende Schicht auf freiliegenden Zahnhälsen
  • desensibilisierende Zahnpasta als unterstützende Maßnahme für die tägliche Mundpflege

Passende Themen und Inhalte zu Desensibilisierung:

Alle Fragen und Antworten über empfindliche Zähne

Was hilft gegen Zahnschmerzen

Zahnhalsfüllung Kosten

Quellen:

https://www.luxzahnaerzte.de/lexikon/desensibilisierung/

https://www.zpgk.de/klein/desensibilisierung/

https://www.kinderzauberzaehne.de/zahnheilkunde/desensibilisierung/

https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/Sensitiv-Zahnpasta-im-Test-Welche-bei-schmerzempfindlichen-Zaehnen-hilft_111636_1.html

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31325467/

Hu ML, Zheng G, Lin H, Yang M, Zhang YD, Han JM. Network meta-analysis on the effect of desensitizing toothpastes on dentine hypersensitivity. J Dent. 2019 Sep;88:103170. doi: 10.1016/j.jdent.2019.07.008. Epub 2019 Jul 17. PMID: 31325467.

https://zhkplus.de/wissensbasis/desensibilisierung/

https://wortleyroaddental.com/what-to-know-about-tooth-desensitization

https://zhkplus.de/wissensbasis/desensibilisierung/

https://www.iww.de/ppz/patientenbehandlung/prophylaxe-therapeutische-lacke-und-ihre-anwendung-in-der-zahnaerztlichen-praxis-f60124



Ich würde Ihnen gerne persönlich weiterhelfen!

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie eine kurze Kundenrezension bei Google hinterlassen. Diese Rezension ist für mich ein Anreiz meine Webseite zu verbessern. Bewerten Sie bitte einfach diesen Artikel und stelle Sie mir Ihre Frage innerhalb Ihrer Google-Bewertung. Vielen Dank!

Hier können Sie mich bewerten:
Kosten-beim-Zahnarzt.de/bewerten




WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Von Michael Mitterer
Zahnersatz Kosten Experte

seit 10 Jahren
gründlich recherchiert
inklusive Statistiken

Ich habe für Sie 15 Spartipps für Ihre Zahnbehandlung zusammengestellt.

AKTUELL CORONAVIRUS ZAHNARZTPATIENTEN:

Trotz Corona-Krise zum Zahnarzt gehen?

KATEGORIEN:


ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

Zahnbehandlung sparen

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN:

Zahnkronen Probleme

Zahnimplantate Probleme

Zahnprothesen Probleme

Zahnbrücken Probleme


HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich Affiliate-Links und Google Adsense Werbung mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.