Kosten beim Zahnarzt

Adhäsion

Inhaltsverzeichnis:

» Was bedeutet Adhäsion?

» Adhäsion - Was bedeutet Adhäsion? | Dental-Lexikon | 360°zahn

» Wie funktioniert die Adhäsion?

» Wann kommen Adhäsivtechniken zum Einsatz?

» Was gibt es bei Adhäsivtechniken zu beachten?

» Welche Behandlung hilft bei einer Kieferatrophie?

» Fazit

Was bedeutet Adhäsion?

Der Begriff "Adhäsion" leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet "anhaftend". In der adhäsiven Zahnmedizin nutzen Zahnärzte Adhäsivtechniken alternativ zu herkömmlichen Befestigungsmethoden für:

  • Inlays,
  • Füllungen oder
  • Zahnkronen.
Bei diesen machen sie sich die haftende Eigenschaft der Zahnsubstanz zunutze.


Adhäsion - Was bedeutet Adhäsion? | Dental-Lexikon | 360°zahn (Quelle Youtube)


Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube
Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.


Wie funktioniert die Adhäsion?

Adhäsivtechniken setzen das Trockenlegen des betroffenen Zahns voraus. Dies erreicht der Zahnarzt mit einer aus Naturlatex oder einem elastischen Kunststoff bestehenden-Folie, dem Kofferdam. Dieser verhindert den Zufluss von Speichel.

Die Grundlage der Adhäsion bildet eine chemische Reaktion. Sie findet zwischen Zahnersatz oder -füllung und Zahnschmelz oder Zahnwand statt. Das Aufrauen der Zahnoberfläche begünstigt die Reaktion. Das geschieht durch Ätzen mit 30- bis 40-prozentiger Phosphorsäure. Dafür benutzt der Zahnarzt ein Ätzgel.

Bei einer gewünschten Haftung am Zahnbein entfernt der Zahnarzt mithilfe des Gels die Schmierschicht vom Dentin. Anschließend behandelt er die Fläche mit einem Primer. Alternativ zielt die Adhäsivtechnik auf eine Haftung am Zahnschmelz ab. Nach dem Aufrauen beginnt der Zahnarzt mit dem Bonding. Dabei trägt er einen dünnflüssigen Kunststoff auf, der in die durch die Vorbehandlung entstandenen Poren in der Zahnoberfläche eindringt und sich verankert.



Werbung


Dadurch bildet er auf der Zahnoberfläche einen Film, der sich mit:

  • Befestigungszementen,
  • Keramik oder
  • Kunststoff
verbindet.

Im nächsten Schritt trägt der Zahnarzt das Adhäsiv und einen Flow auf. Beide bilden zusammen mit der Zahnsubstanz eine Hybridschicht. Diese festigt der Zahnarzt lichtinduziert. Für die Aushärtung kommt blaues Licht zum Einsatz.

Entfernt der Zahnarzt die aufgetragene Phosphorsäure im Anschluss mit Wasser, handelt es sich bei dem Adhäsivsystem um ein Etch&Rinse-System. Die Alternativen bilden selbstätzende Systeme, die sich Self-Etch-Systeme nennen. Sie zeigen sich in Form eines Primings mit saurem pH-Wert. Dieses demineralisiert den Zahnschmelz und das Dentin. Gleichzeitig dringt es in die konditionierten Oberflächen ein.


Wann kommen Adhäsivtechniken zum Einsatz?

Adhäsivtechniken wendet der Zahnarzt bei Kunststoff- oder Keramikfüllungen an. Eine dentinadhäsive Befestigung ersetzt eine mechanische Verbindung, die das Risiko eines Verlusts der Zahnsubstanz begünstigt.


Was gibt es bei Adhäsivtechniken zu beachten?

Bringen Zahnärzte Füllungen, Inlays oder Zahnersatz an, erfordert die gewählte Adhäsivtechnik eine exakte Durchführung. Durch Fehler wie:

  • zu dünne Filmstärke,
  • zu viel Feuchtigkeit oder
  • zu starkes Trocknen
treten langfristig Beschwerden auf. Sie verkürzen die Lebensdauer der Restauration.


Fazit zu Adhäsion

  • Adhäsive Zahnmedizin nutzt die "anhaftende" Eigenschaft der Zahnsubstanz
  • Adhäsivtechniken gliedern sich in Etch&Rise- und Self-Etch-Systeme
  • Adhäsion ermöglicht das Aufbringen von Inlays, Zahnfüllungen und Zahnersatz ohne mechanische Verbindung


Quellen:

https://www.online-dzz.de/fileadmin/user_upload/Heftarchiv/DZZ/article/2014/12/EC5AD68B-6081-4FE9-BF0A-6A221C564B94/EC5AD68B60814FE9BF0A6A221C564B94_ues_begriffe_der_ze_frankenberger_1_original.pdf

https://www.zahnarzt-am-maarweg.de/de/behandlungen/mehr-als-der-zahn/adhaesivtechnik/

https://www.thieme-connect.de/products/ebooks/lookinside/10.1055/b-0034-45677#

https://www.zwp-online.info/fachgebiete/endodontologie/grundlagen/adhaesive-techniken-der-zahnerhaltung

https://www.zpk-herne.de/lexikon/adhaesion/



Ich würde Ihnen gerne persönlich weiterhelfen!

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie eine kurze Kundenrezension bei Google hinterlassen. Diese Rezension ist für mich ein Anreiz meine Webseite zu verbessern. Bewerten Sie bitte einfach diesen Artikel und stelle Sie mir Ihre Frage innerhalb Ihrer Google-Bewertung. Vielen Dank!

Hier können Sie mich bewerten:
Kosten-beim-Zahnarzt.de/bewerten




WER SCHREIBT HIER?

Michael Mitterer

Von Michael Mitterer
Zahnersatz Kosten Experte

seit 10 Jahren
gründlich recherchiert
inklusive Statistiken

Ich habe für Sie 15 Spartipps für Ihre Zahnbehandlung zusammengestellt.

AKTUELL CORONAVIRUS ZAHNARZTPATIENTEN:

Trotz Corona-Krise zum Zahnarzt gehen?

KATEGORIEN:


ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

Zahnbehandlung sparen

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN:

Zahnkronen Probleme

Zahnimplantate Probleme

Zahnprothesen Probleme

Zahnbrücken Probleme


HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich Affiliate-Links und Google Adsense Werbung mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.