Kosten beim Zahnarzt

Welche Zahnzusatzversicherung zahlt Zahnimplantate ?

Wie hoch die Kosten sind und wie gut die Leistungen einer Zahnzusatzversicherung kommt auf den Tarif an. Die Anbieter haben meist mehrere Pakete, unter denen die Antragssteller ihren Tarif wählen können gleich zu Beginn. Auch der Wechsel innerhalb von einer Gesellschaft ist möglich, beispielsweise dann, wenn der gewählte Tarif doch nicht den Vorstellungen bzw. den Wünschen des Versicherten entsprach. Dabei gibt es allerdings immer auch einige Problemfälle, sprich Kosten, die auch die Zahnzusatzversicherungen nur dann übernehmen, wenn man den richtigen Tarif gewählt hat.

Zahnzusatzversicherung vorhanden
30 % unserer Leser haben eine Zahnzusatzversicherung.


Denn nicht in allen Tarifen ist zum Beispiel die Kostenerstattung von Zahnimplantaten enthalten. Auch wenn man auf den ersten Blick meint allgemein mit einer noch so günstigen Zahnzusatzversicherung sich den Status eine Privatpatienten beim Zahnersatz erkauft zu haben, denn gerade die günstigen Pakete enthalten nur die auch für die Versicherung letztlich günstigen Leistungen, wie kleinere Zahnbehandlungen, die Prophylaxe - womit jemand, der keine größeren Zahnprobleme und vor allem keine Zahnlücken hat, auch prima zurechtkommt über viele Jahre hinweg.



- Anzeige -


Wenn sich aber nun der Zahnstatus massiv verschlechter und Zähne abbrechen oder herausfallen, dann erkennen die meisten erst, dass sie auch bei der Zahnzusatzversicherung eigentlich eine schlechte Wahl getroffen haben und unterversorgt sind. Dies trifft vor allem dann zu, wenn es darum geht Zahnlücken mit Zahnimplantaten aufzufüllen. Dabei hat der Zahnarzt mit dieser Art Zahnersatz einen sehr geringen Aufwand. Was vor allem zu Buche schlägt sind die hohen Materialkosten und die Dienstleistung, die das Dentallabor dafür berechnet. Locker kommen so für ein einziges Zahnimplantat mehrere tausende Euro zusammen. Die Krankenkasse beteiligt sich daran kostenmäßig nur mit dem Festzuschuss, der sich allerdings nicht auf die hochwertigen Zahnimplantate bezieht, sondern auf die Regelversorgung, die mit Zahnkronen oder Zahnbrücken gelöst werden müsste. Da aber schon einmal eine Zahnzusatzversicherung vorhanden ist, möchten die meisten Versicherten natürlich auch eine höherwertige Versorgung haben, weil sie schließlich von den Kosten, die ihnen durch die Eigenleistung an der Zahnarztrechnung entstehen, dadurch entlastet werden.

Zahnimplantate Kosten
23 % unserer Leser haben ca. 1.000 bis 1.500 für ihr Zahnimplantat bezahlt.


Wenn aber Zahnimplantate gewünscht werden irgendwann, muss der Versicherte möglichst schon bei Antragsstellung vorsorgen und einen entsprechenden Tarif wählen. Zu beachten ist dabei der Prozentsatz, der für Zahnimplantate übernommen wird. Die Unterschiede zwischen den Angeboten sind gerade in diesem Bereich sehr stark. Während einige Anbieter nur 60 Prozent der Kosten für Zahnimplantate übernehmen, zahlen andere eine 100prozentige Erstattung. Bei wieder anderen Anbietern muss ein zusätzlicher Tarif gebucht werden, was natürlich auch wiederum weitere Kosten bedeutet was die Höhe des Beitrags angeht.

Erstattungshöhe begrenzt

Die meisten Zahnzusatzversicherungen begrenzen aber grundsätzlich ihre Erstattung gerade wenn es um Zahnimplantate geht. Grund dafür ist, dass es einfach nicht im Verhältnis steht zum Beitragssatz, der möglichst bei dieser Art von Versicherung niedrig gehalten werden soll. Viele Versicherungen bieten nur eine 60 bzw. 85prozentige Erstattung bei Zahnimplantaten an. Oder es sind konkrete Erstattungshöhen in Euro angegeben, bis zu denen die Versicherung Zahnimplantate zahlt. Da wird es besonders schwer durchzusetzen, dass man sogar zwei Implantate bezahlt bekommt, was allerdings gar nicht so selten vorkommt. Denn hat man sich im Gebiss erst einmal für eine Versorgungsform entschieden hat, möchte man schon auch für einen anderen Problemzahn die gleiche hochwertige Versorgung. Daher sollte der Antragssteller darauf achten, was in den Vorgaben steht was Zahnimplantate angeht.

Begrenzung der Anzahl der Implantate

Eine weitere Varianten, durch die die Anbieter von Zahnzusatzversicherungen versuchen sich vor der Kostenübernahme zu drücken ist, dass sie nur eine gewisse Anzahl von Implantaten erstatten. Es gibt bei fast allen Anbietern hier Begrenzungen. Diese liegen in der Regel im Bereich von 4 bis 6 Implantaten.

Zahnimplantat finanziert
55 % unserer Leser haben ihr Zahnimplantat durch
ihre Ersparnisse finanziert.



Toptarife

Zu den Anbietern, die Zahnimplantate schon im Grundpaket erstatten gehört die Allianz mit ihren beiden Tarifen ZahnBest und ZahnPlus. Allerdings liegt in beiden Tarifen der Erstattungshöchstbetrag im 1. Versicherungsjahr bei 400 Euro bzw. 500 Euro. Im 2. Versicherungsjahr erhöht sich dieser Erstattungshöchstbetrag um 50 Prozent. Im 3. Versicherungsjahr entfallen dann die Erstattungshöchstbeträge.

Ergo Direkt zahlt im Rahmen des Tarifs "Zahn-Ersatz" für Zahnimplantate 90 Prozent der Kosten, die der Versicherte normalerweise als Eigenanteil zu zahlen hätte. Allerdings im

  • 1. Versicherungsjahr höchstens 250 Euro bzw.
  • In den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen mit anderen Leistungen höchstens 500 Euro
  • In den ersten drei Versicherungsjahren zusammen höchstens 750 Euro
  • In den ersten vier Versicherungsjahren zusammen höchstens 1.000 Euro


- Anzeige -


Man sieht also, auch bei den Versicherungen, die immer wieder zu den Testsiegern zählen - meist eben in anderen Bereichen - erhält man eine nur geringe Erstattung vor allem in den ersten Versicherungsjahren, wenn es um Zahnimplantate geht.

Weiterführende Infos zu Zahnzusatzversicherungen

Zahnimplantat für Privat Versicherte

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)

Ablauf Kostenerstattung durch Zahnzusatzversicherung

Für wen lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung?

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung für Menschen, die wenig Geld haben?

Für was alles sollte eine gute Zahnzusatzversicherung leisten?

Checkliste: Woran erkennt man eine gute Zahnzusatversicherung ?

Welche Kosten werden von der Zahnzusatzversicherung übernommen ?

Die besten Zahnzusatzversicherungen aus den letzten 5 Jahren

Erstatten Zahnzusatzversicherungen die Kosten für Behandlungen im Ausland ?

Was ist beim Wechsel der Zahnzusatzversicherung zu beachten ?

Was kostet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Können fehlende Zähne mitversichert werden?

Das sind die Nachteile von Zahnzusatzversicherungen

Das sind die Vorteile von Zahnzusatzversicherungen Antrag Kostenerstattung für Zahnzusatzversicherung (Vorlage)



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: