Kosten beim Zahnarzt

Welche Arten von Zahnimplantaten gibt es?

Es gibt viele Arten von Zahnimplantaten, jedoch finden nicht alle Verwendung in der Praxis. Zahnimplantate lassen sich nach Form, Material oder Implantationstechnik oder -positionierung im Kiefer unterscheiden. Der Zahnarzt wählt das passende Implantat je nach Situation individuell aus und entscheidet sich für die entsprechende Technik.



Zahnimplantat mit oder ohne Schraube
Lediglich 54% haben ein Zahnimplantat mit Schraube.


Diese Implantatformen gibt es

  • Schraubenimplantate:

    ...mit normalem Gewinde, das bedeutet, der Zahnarzt muss das Loch im Kiefer vorfräsen.

    ...mit selbst schneidendem Gewinde, die der Zahnarzt direkt in den Kiefer eindrehen kann.


  • Hohlzylinderimplantate:

    Die Form des hohlen Zylinders erhöht die Kontaktfläche mit dem Kieferknochen, da sich auch im Inneren Knochenmaterial befindet, wenn das Implantat eingebracht ist.


  • Blattimplantate:

    Auch Extensionsimplantate genannt sind flache, blattförmige Implantate, die der Zahnarzt in einem Schlitz entlang des Kieferknochens einbringt. Diese Implantatform findet heute kaum noch Verwendung, weil stift- oder schraubenförmige Implantate wesentlich stabiler sind.


  • Diskimplantate:

    Sie haben die Form einer Scheibe und gehören zu den sogenannten BOI, das sind im Knochen integrierte Basal-Implantate. Der Fachzahnarzt verwendet diese Implantate, wenn sich der Kieferknochen zurückgebildet hat und ein Schraubenimplantat nicht mehr genügend Halt findet.




- Anzeige -


Zahnimplantat oder Zahnbrücke
Mehr als 68% finden ein Zahnimplantat besser als eine Zahnbrücke.


Materialien für Zahnimplantate

Da die Zahnimplantate fest mit dem Knochen und dem umliegenden Gewebe verwachsen müssen, ist ein Material zu wählen, dass diese Osseointegration (also die Integration in den Knochen) zulässt, nur wenige Materialien sind dafür geeignet.

  • Keramikimplantate:

    Diese sind sehr gut verträglich und wachsen fest in den Knochen ein. Sie haben den Vorteil, dass das helle Material auch bei sehr dünnem Kieferknochen nicht durch das Zahnfleisch hindurchscheint.


  • Titanimplantate:

    Da Reintitan eine sehr gute Biokompatibilität aufweist und keine Unverträglichkeitsreaktionen oder Allergien auslöst, ist die Mehrzahl der angefertigten Zahnimplantate aus Titan angefertigt. Durch die Oberflächenstruktur bedingt gehen diese Implantate eine feste Verbindung mit dem Kieferknochen ein.


  • Zirkoniumoxid:

    Zirkoniumoxid ist ein Hochleistungskeramik-Werkstoff. Das sehr stabile, nicht metallische Material findet bei Zahnkronen und anderem Zahnersatz Verwendung.






Einteilige und zweiteilige Implantatsysteme

Implantate bestehen meist aus dem schraubenförmigen eigentlichen Implantat, das später die Funktion der Zahnwurzel übernimmt und einem Verbindungsstück, Abutment genannt. Dieses Abutment verankert die künstlichen Zähne, Suprakonstruktion genannt, auf dem Implantat. Beim zweiteiligen Implantatsystem liegen Implantat und Abutment getrennt vor. Das sorgt für größere Flexibilität. Es sind verschiedene Kombinationen von Implantaten und Verbindungsstücken möglich. Dadurch lassen sich unterschiedliche Suprakonstruktionen befestigen. Der Zahnarzt verschließt die Implantatschraube nach dem Einbringen in den Kieferknochen mit einer Scheibe und deckt diese mit Zahnfleisch ab. So kann das Implantat geschützt in den Kiefer einwachsen. Das einteilige Implantatsystem besteht aus Implantatkörper und Verbindungsstück in einem. Während des Einheilungsprozesses ragt diese Konstruktion aus dem Zahnfleisch heraus.



Zahnimplantat oder Zahnprothese
Mehr als 53% haben als Zahnprothesenträger alternativ an ein Zahnimplantat gedacht.


Welches Zahnimplantat System ist das beste? (Video)


Quelle: Youtube.com

Und das sagen andere Leser*innen dazu

Der Zahnarzt sollte in erster Linie Erfahrung mit den Implantaten haben, die er verwendet. „Wichtig ist, dass Sie Vertrauen zu Ihrem Zahnarzt haben“, so ein Leser. Sobald ein komisches Gefühl aufkommt, sollten Sie lieber den Zahnarzt wechseln. Wenn Sie zu Unverträglichkeitsreaktionen neigen oder zu Allergien, wenn Sie eine chronische Erkrankung haben, sollten Sie sich umfassend von Ihrem Zahnarzt oder Oralchirurg beraten lassen. Er führt auch einen Verträglichkeitstest durch.

Meine Empfehlung zu den verschiedenen Arten von Zahnimplantaten

Das Angebot an Zahnimplantaten ist groß, der Markt sehr unübersichtlich. Welches Zahnimplantat am besten passt, sollten Sie zusammen mit Ihrem Fachzahnarzt entscheiden. Er kann Sie umfassend über alle Möglichkeiten beraten und Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme erklären. Wichtig ist, dass Ihr Zahnarzt Erfahrung mit dem System hat, das er bei Ihnen einsetzen wird.


Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Für wen Zahnimplantat geeignet

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: