Kosten beim Zahnarzt

Zahnimplantat für den Schneidezahn

Schnelles Handeln nach dem Verlust eines Schneidezahns ist wichtig, da nicht nur die Funktionalität der Zähne beeinträchtigt ist, sondern auch die Ästhetik der Betroffenen. Ein fehlender Schneidezahn fällt direkt ins Auge und mindert möglicherweise das Selbstbewusstsein des Patienten. Eingesetzt wird bei dem Verlust ein Frontzahnimplantat im Ober- oder Unterkiefer.



Schneidezahn Ecke abgebrochen
Bei 48% ist schon einmal eine Ecke ihres Schneidezahns abgebrochen.

Risiken beim Verlust eines Schneidezahns

Zahnerkrankungen wie Parodontitis oder Unfälle sind Hauptursachen für den Verlust eines Schneidezahns. Kinder und Jugendliche sind dabei besonders häufig durch Sportunfälle betroffen.

Fehlt ein Schneidezahn, hat dies Zahnfleischrückgang zur Folge. Die Schleimhaut bildet sich aufgrund der fehlenden Belastung zurück. Die Gefahr, dass nun Zahnhälse frei liegen, ist groß und die Zähne sind im Allgemeinen anfälliger für Erkrankungen. Neben dem Zahnfleischrückgang ist bei der Implantation eines Schneidezahns die Zahnfleischdicke zu beachten. Diese unterscheidet sich genetisch bedingt von Mensch zu Mensch.

  • Dickes Zahnfleisch ist weniger transparent als dünnes Zahnfleisch und bietet bessere Voraussetzungen für eine Implantation.
  • Dünnes Zahnfleisch erleichtert den schnelleren Knochenabbau.

Aus diesen Gründen gibt es, wie bei allen Implantaten, mehrere Modelle. Patienten mit dünnem Zahnfleisch greifen in den meisten Fällen zu Keramik-Implantaten, da diese nicht farbig und somit nicht durch das Zahnfleisch sichtbar sind.



Schneidezahn abgebrochen
Bei 46% ist schon mal der Schneidezahn abgebrochen.

Brücke oder Fronzahnimplantat?

Ein Zahnimplantat stellt die effektivste und sicherste Methode in der Medizin dar, einen Schneidezahn zu ersetzen. Ein Implantat leitet Kaukräfte an den Kiefer weiter, belastet den Kieferknochen und verhindert den Knochenabbau. Zur Verhinderung des Knochenabbaus und des Schleimhautrückganges ist dabei eine zeitnahe Implantation nach dem Verlust des Zahnes von großer Bedeutung.



Zahnimplantat oder Zahnbrücke
Mehr als 68% finden ein Zahnimplantat besser als eine Zahnbrücke.

- Anzeige -




Zahnimplantat Probleme mit der Haltbarkeit
Immerhin 31% hatten Probleme mit der Haltbarkeit ihrer Zahnimplantate.

Eine günstigere, jedoch kurzlebigere, Alternative zu einem Frontzahnimplantat stellt die Brücke dar. Diese wird eingesetzt, wenn ebenfalls Nachbarzähne beschädigt sind oder schwere Störungen des Immunsystems des Patienten oder chronische Erkrankungen vorliegen. Oftmals empfinden Patienten eine Brücke als Fremdkörper im Mund, welche verrutschen und sich lockern. Beide Methoden haben hinsichtlich ihrer Funktion und der Risiken bei der Implantation Vor- und Nachteile und sind im Vorfeld mit dem Zahnarzt abzusprechen. Welchen Zahnersatz Sie wählen, ist dabei Ihre Entscheidung.





Einsatz von Miniimplantaten im Unterkiefer

Bei dem Verlust eines Unterkieferschneidezahns entsteht in den meisten Fällen lediglich eine kleine Lücke im Gebiss. Diese ermöglicht selten eine Implantation eines gewöhnlichen Zahnersatzes. Es besteht das Risiko, dass andere Zähne bei dem operativen Eingriff beschädigt werden oder wenig Knochen übrigbleibt. Das Problem lösen schmale zweiteilige oder einteilige Miniimplantate.

Leser*innen berichten zu diesem Thema

Viele Leser*innen berichten von ähnlichen Problemen und Ängsten bei einem Zahnverlust.

  • Vielen stellen sich die Frage, ob eine Brücke oder ein Implantat besser ist.
  • Manche befürchten, nach dem Eingriff beim Kauen eingeschränkt zu sein.
  • Andere Leser*innen äußern Bedenken, dass Ihre Zähne mit einem Implantat optisch unterscheidbar sind.

Der Rat der Mehrheit der Leser*innen ist es, sich auf den behandelnden Arzt zu verlassen und das Beratungsgespräch ernst zu nehmen.



Zahnimplantat locker
Bei fast 39% waren die Zahnimplantate schon mal gelockert.

Meine persönliche Meinung dazu

In erster Linie ist es wichtig, dass Sie bei dem Verlust eines Schneidezahnes die Ruhe bewahren. Die heutige Medizin ist sehr weit fortgeschritten und ermöglicht es, diverse Zahnersätze operativ einzusetzen. Sie werden Ihr strahlendes Lachen nicht verlieren!

Ob Sie jedoch eine Brücke oder ein Frontzahnimplantat bevorzugen, ist Ihnen überlassen. Lassen Sie sich im Vorfeld von Ihrem behandelnden Arzt über die Risiken aufklären. Meiner Meinung nach ist es wichtiger, dass Sie sich mit Ihrer Entscheidung wohl fühlen. Eine ausführliche Beratung lege ich Ihnen deshalb ebenfalls im Hinblick auf die Auswahl des Materials ans Herz. Der Verlust eines Schneidezahnes hat sowohl funktionale als auch ästhetische Gründe, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Nach der Beratung legen Sie zeitnah einen Termin für die Operation fest. Das gibt sowohl Ihnen ein besseres Gefühl als auch Ihre Zähne werden es Ihnen danken.

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Zahnimplantat Arten

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: