Kosten beim Zahnarzt

Zahnimplantate Nachsorge und Pflege

Mit einem Zahnimplantat wählen Sie die hochwertigste Methode für eine Zahnersatzbehandlung. Die Nachsorge ist unerlässlich. Der fest sitzende Zahnersatz braucht regelmäßige Pflege, damit Sie lange Freude mit Ihren neuen Zähnen haben.

Was ist eine Unverträglichkeit?

Die ideale Kombination, zum Erhalt des Zahnersatzes ist eine Kombination aus täglicher Mundhygiene zu Hause und regelmäßigen Prophylaxe-Behandlungen durch Ihren Zahnarzt.

  • Die Mundpflege zu Hause:
    Ein Zahnimplantat ist nicht dasselbe wie eine natürliche Zahnwurzel. Das Zahnfleisch haftet nicht so fest am Implantatbett wie am natürlichen Zahnhals, dadurch ist eine etwas andere Pflege notwendig. Mit einer Anleitung durch Ihren Zahnarzt oder eine Zahnhygienikerin gelingt dies leicht.
  • Die regelmäßigen Kontrollbesuche beim Zahnarzt:
    Zur Vermeidung einer Periimplantitis, der gefürchteten Entzündung am Implantatbett, sind regelmäßige Besuche beim Zahnarzt wichtig. Er kann schon bevor Beschwerden auftreten erkennen, ob eine Entzündung oder ein Schleimhautrückgang zu erkennen ist.



- Anzeige -


So pflegen Sie Ihr Implantat zu Hause richtig

  • Die elektrische Zahnbürste:
    Um Plaque gründlich zu entfernen, ist eine elektrische Zahnbürste sehr effektiv. Schädigende Bakterien und Biofilm müssen Sie gründlich entfernen, so beugen Sie Karies an Ihren natürliche Zähnen vor und der Periimplantitis bei Ihrem Implantat. Wichtig ist, dass Sie nicht zu fest aufdrücken, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen.
  • Die manuelle Zahnbürste:
    Bei der Verwendung einer manuellen Zahnbürste sollten Sie auf die richtige Putztechnik achten. Achten Sie auf die Verwendung einer weichen bis mittelharten Zahnbürste. Zu harte Borsten können leicht das Zahnfleisch verletzen.




Nachsorge des Implantates (Video)


Quelle: Youtube.com

Ebenfalls wichtig die Reinigung der Zahnzwischenräume

Genauso wie bei den natürlichen Zähnen ist es bei Implantaten wichtig, die Zahnzwischenräume zu reinigen. Das ist deshalb notwendig, weil weder die elektrische Zahnbürste noch die manuelle Zahnbürste jeden Winkel in den Zahnzwischenräumen erreichen.

  • Zahnseide:
    Zur Reinigung der Zahnzwischenräume und zur Pflege des Zahnfleischsaums bei den Implantaten ist Zahnseide sehr gut geeignet. Sind die Zahnzwischenräume groß, ist Zahnseide mit einem Flauschanteil besser, da Sie so einen stärkeren Reinigungseffekt erreichen. Im Bedarfsfall können Sie die Zahnseide mit desinfizierenden Lösungen präparieren.
  • Zahnzwischenraumbürsten :
    Die Interdentalbürste ist speziell geformt, sodass der Putzdruck fast automatisch entsteht. Wichtig ist, dass diese kleine Bürste zwischen Ihre Zähne passt, ohne Schmerzen zu verursachen.
  • Munddusche:
    Die Munddusche stellt eine gute Alternative zu Zahnseide oder Interdentalbürstchen dar. Damit sind Druckspülungen mit Chlorhexidin möglich, um Bakterien wirkungsvoll zu entfernen. Wenn Sie mit Zahnseide oder Interdentalbürste nicht zurechtkommen, ist eine Munddusche eine gute Alternative.

Prophylaxe beim Zahnarzt regelmäßige Kontrolle und professionelle Reinigung

Da es immer Bereiche im Mund gibt, die Sie trotz regelmäßiger und gründlicher Reinigung nur schwer erreichen, ist eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung eine wichtige unterstützende Maßnahme. Zweimal jährlich sollten Sie sich dieser Prozedur unterziehen, in besonderen Fällen empfiehlt der Zahnarzt 3 bis 4 Besuche im Jahr. Dabei reinigt der Zahnarzt nicht nur Ihre Zähne, sondern er

  • kontrolliert die Mundhygiene und gibt Tipps
  • prüft auf Periimplantitis, Parodontitis und Karies
  • führt vorbeugende Maßnahmen durch, beispielsweise Fluoridierung
  • behandelt kleinere Zahnfleischentzündungen
  • reinigt alle Zahnflächen und den Zahnfleischsaum intensiv
  • reinigt Wurzelanteile, die unterhalb des Zahnfleisches erreichbar sind
  • reinigt Zahnersatz und Implantate gründlich
  • entfernt Zahnstein, Plaque und unästhetische Verfärbungen.

Diese professionelle Behandlung dauert etwa eine Stunde.

Meine Empfehlung zur Nachsorge Ihrer Implantate

Am besten ist es, Sie folgen genau den Anweisungen Ihres Zahnarztes und achten auf peinliche Mundhygiene. So haben Sie lange Freude an Ihren Implantaten. Mein Tipp: Kaufen Sie sich eine elektrische Zahnbürste, dann ist die Zahnpflege leichter. Und außerdem sollten Sie besonders die Umgebung um das Implantat besonders aufmerksam behandeln, aber auf keinen Fall über Gebühr strapazieren.

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: