Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Zahnimplantat locker

Kurz nachdem ein Zahnimplantat eingepasst wird, kann es schon zu Druckschmerzen und zu einer Lockerung des Implantates kommen. Dies kann recht schnell gehen und kann auch leicht unbemerkt vor sich gehen, und zwar während der Einheilungsphase, wo es eh noch ungewohnt ist, dass einige Komplikationen auftreten.

Zahnimplantat Alternativen
40 % haben von ihrem Zahnarzt eine Alternative zu
Zahnimplantaten angeboten bekommen.



Ursachen warum sich das Zahnimplantat gelockert hat

Die Ursachen dafür können ganz unterschiedlich sein. Allgemein kann es sein, dass es zu einer Wundheilstörung gekommen ist, weil der Patient von seiner gesundheitlichen Situation her nicht ganz so auf dem Damm ist oder dass der Zahnarzt hier einen Fehler gemacht hat. Dabei ist die Schraubenlockerungen am Implantat die häufigste Ursache, die dazu führt, dass sich das Zahnimplantat lockern kann.





Hierbei handelt es sich um eine prothetische Komplikation von den zusammengesetzten (zweiteiligen) Implantaten. Die Ursache dafür ist eine recht lange schon andauernde Belastung bzw. eine Überlastung, was zu einem Bruch der Schraube führen kann. Diese muss dabei nicht einmal vollständig abgebrochen sein, sondern vielleicht nur angebrochen sein. Eine weitere Ursache, welche dazu führen kann, dass es zu einer Lockerung des Zahnimplantates kommen kann (allerdings erst nach einiger Zeit), ist ein Knochenabbau, der trotz vorherigen Knochenaufbau eventuell eintritt, weil sich Patient hier eine krankhafte Veränderung ergeben hat.

Zahnimplantat zufrieden
60 % sind mit ihrem Zahnimplantat zufrieden.


Knochenabbau kann seine Ursache wiederum in einem Zahnunfall haben oder auch hervorgerufen werden durch Karies und Parodontitis. Allerdings ist der Knochenabbau immer gleichbedeutend mit dem Implantatverlust, da dieses dann vollständig den Halt im Kieferknochen verliert in der Regel. Und auch das Auftreten von Entzündungen kann durchaus begünstigen, dass sich das Zahnimplantat lockert. Eine weitere Ursache für ein lockeres Zahnimplantat kann natürlich auch sein, dass der Zahnarzt hier mangelnde Sorgfalt hat walten lassen, was schließlich dazu führte, dass dieses schon nach kurzer Zeit locker ist. Dabei dauert es rund 2 bis 5 Monate bis die Einheilphase beendet ist.

Lösung

Ein locker sitzendes Zahnimplantat kann man natürlich nicht für längere Zeit hinnehmen. Denn das ist mit Sicherheit kein angenehmes Gefühl für den Patienten und auch nicht gut für den Kieferknochen, in dem die Schraube für das Implantat verankert ist. Die Konsequenz, die sich daraus ergibt, ist dass das Implantat entfernt werden muss. Dies ist der Fall, wenn sich ein Knochenabbau in Gang gesetzt hat. In diesem Fall muss erst wieder Knochenaufbau betrieben werden bevor ein neues Implantat eingesetzt werden kann.

Für den Fall, dass das Implantat locker wurde, weil der Zahnarzt hier nicht alle Sorgfalt walten ließ, stellt sich die Frage ob dieser hier nicht in Gewährleistung genommen werden kann. Dies betrifft vor allem das Auftreten von einem derartigen Ereignis innerhalb der gesetzlichen zwei Jahre, in denen der Zahnarzt für den Zahnersatz haftet.

Schon mal bei Zahnarztkammer beschwert
85 % haben sich noch nie bei einer Zahnarztkammer beschwert. Hingegen
15% sind der Meinung, dass sie er hätten machen müssen.



Liegt indes eine Entzündung vor bzw. eine krankhafte Veränderung am Zahnfleisch, kann es sein, dass der Patient sich auf weitere Kosten einstellen muss, weil dann vielleicht eine ganz andere Zahnersatz-Versorgung nötig wird. Wenn das Zahnfleisch nämlich stark entzündet ist und dazu noch Knochenschwund besteht, kann es sein, dass eventuelle eine Brückenversorgung oder Kronenversorgung vorgeschlagen wird.

Für den Fall, dass eine einfache Überlastung vorlag, kann das Implantat einfach wieder eingedreht werden. Allerding ist hier in Zukunft zu verhindern, dass es erneut zu einer Überlastung kommt.

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNARZT NOTDIENST :

  Welcher Zahnarzt hat Notdienst ?

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: