Kosten beim Zahnarzt

Am Implantat zieht sich Zahnfleisch zurück

Zieht sich das Zahnfleisch am Implantat zurück, so handelt es sich oft um eine Periimplantitis. Das bedeutet, dass Bakterien sich zu Zahnbelag verfestigen und dann zu Zahnstein werden. Dieser Zahnstein ist der Grund, warum sich Ihr Zahnfleisch zurückzieht. Zahnfleischrückgang kann natürliche Zähne und auch ein Implantat betreffen.



Zahnfleischrückgang bei Zahnersatz
56% sagen, dass bei Zahnersatz wie Zahnimplantat ihr Zahnfleisch deutlicher zurückgegangen ist.

Ästhetische Beeinträchtigung

Zahnfleischrückgang ist nicht nur ein Zeichen von Zahnstein und Bakterien im Mund und am Zahn. Für einige Patienten ist die ästhetische Beeinträchtigung so massiv, dass sie auf jeden Fall auch aus diesem Grund etwas dagegen tun wollen. Sie sollten den Zahnfleischrückgang am Implantat ernst nehmen, denn wenn die Rezession weiter voranschreitet, kann es zu massiven Problemen kommen.

  • Der Zahn bzw. die künstliche Zahnwurzel verliert an Festigkeit in der Verankerung,
  • wackelt und
  • im schlimmsten Fall verlieren sie das Implantat.


Zahnfleischrückgang bei Zahnarzt behandeln
Nur 37% lassen ihren Zahnfleischrückgang beim Zahnarzt behandeln.

Die Praxis zeigt, dass dreiviertel aller Erwachsenen unter Periimplantitis leiden. Sie sind bestimmt nicht alleine mit dem Problem.



- Anzeige -


Keine festen Leitlinien zur Behandlung von Zahnfleischrückgang an Implantaten

Tatsache ist, dass es aktuell keine verbindlichen Leitlinien für den Zahnarzt gibt, wie er den Zahnfleischrückgang an ihrem Implantat zu behandeln hat. Sie sind komplett auf die Erfahrung des Zahnarztes angewiesen. Am besten aufgehoben sind sie bei einem Spezialisten, der im Idealfall Facharzt für Implantologie und Parodontologie ist.

Geht das Zahnfleisch zurück, hat der Zahnarzt grundsätzlich die Möglichkeit, eine antibakterielle Therapie sowie eine Zahnfleischkorrektur vorzunehmen. Dadurch lässt sich der Zahnfleischrückgang aufhalten und ein operativer Knochenabbau lässt sich komplett verhindern. Die Alternative dazu ist eine operativ-regenerative Behandlung. Dabei wird nicht nur das Zahnfleisch regeneriert, sondern auch der bereits zurückgegangenen Knochen revitalisiert.



Zahnfleischrückgang selbst erkannt
68% haben selbst erkannt, dass sich ihr Zahnfleisch zurückgezogen hat.

Ihre Aufgabe nach einer Behandlung des Zahnfleischrückgangs: Sehr gute Pflege

Wenn Sie schon einmal die Erfahrung gemacht haben, dass ihr Zahnfleisch zurückgeht und der Zahnarzt zur Wiederherstellung der Zahngesundheit einen Eingriff vornimmt, wird Ihnen die besonders sorgfältige Zahnpflege nicht schwerfallen. Alle Fachärzte empfehlen, dass eine gute Implantatpflege und die regelmäßige professionelle Nachsorge durch aufmerksame und umfassende Zahnreinigung ein Muss ist, um den Zahnfleischrückgang dauerhaft zu vermeiden.



Zahnimplantat Entzündung
41% hatten schon einmal eine Entzündung durch ein Zahnimplantat.




Diese Erfahrungen haben andere Leserinnen gemacht

„Mein Zahnarzt hat die Zahnfleischtaschen regelrecht ausgespült, danach hatte ich sehr empfindliche Zahnhälse, aber langfristig hat es geholfen.“ Diese Erfahrung ist nicht ungewöhnlich, sondern findet sich in vielen Foren wieder. Grundsätzlich ist es so, dass professionelle Zahnreinigung und eigenverantwortliche Zahnpflege das A und O sind, glaubt man den Meinungen der Leser. Ein Arzt schreibt dazu: „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die Verantwortung für ihre Mundgesundheit selbst übernommen.“ Weiter begründet er, dass Arzthörigkeit in Deutschland weit verbreitet und gefährlich ist. Die Verantwortung für die persönliche Gesundheit ist und bleibt nun mal persönlich.

Behandlung von Zahnfleischrückgang - einer Rezessionsdeckung (Video)

Quelle: Youtube.com


Und das rate ich Ihnen, wenn Sie Zahnfleischrückgang am Implantat feststellen

Im Prinzip haben sie alle schon gelesen, was ich Ihnen dazu sagen kann. Gehen Sie zum Zahnarzt, lassen Sie die Ursachen feststellen und beseitigen. Und wenn Sie den Zahnfleischrückgang wieder im Griff haben, pflegen sie ihre Zähne vorbildlich: Regelmäßig putzen, Zahnzwischenräume säubern und mit Chlorhexidin Keime im Mundraum abtöten. Nicht zu vergessen ist, dass Sie alle 6 Monate zur professionellen Zahnreinigung zum Zahnarzt sollten.

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Zahnimplantat Probleme

Zahnimplantat Nebenwirkungen

Zahnimplantat wackelt

Zahnimplantat locker

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: