Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Zahnersatz bei AOK Baden-Württemberg

Die Internetseite der AOK Baden-Württemberg ist sehr übersichtlich gestaltet. Es wird zu Beginn gleich darauf hingewiesen, dass die AOK-Versicherten einen Festzuschuss für den medizinisch erforderlichen Zahnersatz erhalten. Erläutert wird auch die Regelversorgung, die die Versorgung einer Zahnlücke mit einer Zahnkrone oder einer Zahnbrücke vorsieht. Dabei wird auf der Internetseite der AOK Baden-Württemberg auch genau erläutert, dass alle Versicherte bei gleichem Befund den gleichen Betrag erhalten.







Kostenersparnis durch Zahnzusatzversicherung, Bonusheft und Härtefallregelung

Dabei decken die Festzuschüsse rund 50 Prozent der Kosten für die Regelversorgung. Den Rest zahlt der Patient als Eigenanteil, wobei sich dieser auch noch reduzieren kann, wenn der Versicherte über 5 oder 10 Jahre hinweg ein Bonusheft geführt und regelmäßig, sprich jedes Jahr eine Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt vorgenommen hat.

Zahnersatz Infos von Krankenkasse
Nur 24% unserer Leser sagen, ihre Krankenkasse liefert Infos zu Zahnersatz.


Der Nachweis dazu erfolgt durch das Einreichen des Bonusheft zusammen mit dem Heil- und Kostenplan. Der Versicherte, der den entsprechenden Nachweis erbringt, erhält einen höheren Zuschuss von der Krankenkasse. Die Höhe der Ersparnis beträgt 20 bis 30 Prozent. Je nachdem ob der Versicherte ein Bonusheft über 5 Jahre oder 10 Jahre einreicht. Das bedeutet, dass von der Krankenkasse bis zu 80 Prozent der Kosten für einen Zahnersatz übernommen werden. Das Bonusheft ist gemeinsam mit dem Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse einzureichen. Dort wird der Heil- und Kostenplan geprüft und genehmigt. Erläutert wird auf der Internetseite der AOK Baden-Württemberg auch, die Härtefallregelung. Diesen gewährt die Krankenkasse, wenn das Bruttoeinkommen bestimmte Grenzen unterschreitet. Diese sind auf der Webseite genau erläutert. Erläutert wird auch, wie ein Patient weiter sparen kann beim Eigenanteil für den Zahnersatz.

Durch Bonusheft beim Zahnarzt Geld sparen
Durchschnittlich 32 % der Leser konnten mit ihrem Bonusheft
geringfügig Geld beim Zahnarzt sparen.



Nämlich durch den vorherigen Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Hier erläutert die AOK Baden-Württemberg auch den Tarif von ihrem Partner, nämlich der UKV, die gleich mehrere Tarife für Zahnersatz anbietet. Dieses Versicherungsunternehmen gehört zur Sparkassen Finanzgruppe und arbeitet mit der AOK Baden- Württemberg zusammen. Es ist so zum Beispiel auch möglich trotz eines höheren Eigenanteils an den Kosten auch Zahnimplantate als Zahnersatz zu wählen, da die entsprechende Tarife dafür ausgelegt sind.

Ausführliche Informationen zum Heil- und Kostenplan und Zahnersatzarten

Auf der Internetseite der AOK Baden-Württemberg wird speziell darauf hingewiesen, wie der Ablauf des Heil- und Kostenplans vonstattengeht. Es wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass im Fall von einer Reklamation die Krankenkasse dem Patienten zur Seite steht. Es wird speziell auch darauf hingewiesen, dass der erste Ansprechpartner der Zahnarzt ist, der über die Behandlung berät und den Heil-und Kostenplan erstellt.

Krankenkasse Heil- und Kostenplan abgelehnt.
Bei 17% unserer Leser wurde Heil- und Kostenplan von der Barmer GEK abgelehnt.


Informationen findet man auch über die Zahnersatzarten, die zur Regelversorgung gehören, also Zahnbrücken, Zahnkronen und Zahnprothesen. Ebenso wird das Thema Zahnimplantat behandelt und erläutert, dass diese eben nicht zur Regelversorgung gehören. Dabei wird der Eigenanteil eben ein bisschen höher für den Versicherten, wenn dieser sich für diese Art von Zahnersatz letztlich auch entscheidet.

Härtefallregelung

Wenn ein Versicherter Fragen hat, kann dieser an das Zahnmedizinische Zentrum der HEK wenden. Wer Geringverdiener ist, der hat auch die Möglichkeit den doppelten Festzuschuss zu erhalten. Die genaue Tabelle, die aktuell ist findet sich auf der Internetseite der AOK Baden-Württemberg. Doch nicht nur der Härtefall wird hierbei ausführlich erläutert, sondern auch der gleitende Härtefall. Denn wenn man nicht vollständig befreit werden kann, errechnet sich der Erstattungsbetrag auf der Basis der Bruttoeinnahmen und der Einkommensgrenze.

Härtefallregelung gerecht oder nicht
63 % finden die Härtefallregelung für Zahnersatz gerecht.


Diese Differenz wird im Rahmen der Berechnung mal drei genommen vom Anteil an der Regelversorgung abgezogen. Informationen gibt es auch darüber dass beim Zahnersatz die Zuzahlungsbefreiung nicht angerechnet werden kann.

Mein Fazit zur AOK Baden-Württemberg

Die Internetseite der AOK Baden-Württemberg ist sehr übersichtlich gestaltet. Es handelt sich hierbei um eine Internetseite, die sehr informativ ist. Es werden alle wesentliche Bereiche behandelt, die hierfür erforderlich sind. Informationen erhält man sowohl über die Kosten wie auch über die Versorgungsarten, die im Rahmen der Regelversorgung, aber auch der höherwertigen Versorgung möglich sind. Die Informationen sind dabei schon recht vielseitig und vor allem auch ausführlich.

Weiterführende Infos Krankenkassen Leistungen:

Warum zahlt Krankenkasse nur Amalgamfüllungen zu 100%

Übernimmt Krankenkasse die Kosten für angebrochenen Zahn ?

Kostenübernahmen seitens Krankenkasse bei Angstpatienten

Wieviel zahlt Krankenkasse für Kronen im Frontzahnbereich

Wieviel zahlt Krankenkasse für Brücken im Frontzahnbereich

Wurzelkanalbehandlung beim Endodontologen - was zahlt die Krankenkasse ?

Bezahlt die Krankenkasse eine Wurzelspitzenresektion ?

Welche Kosten für Zahnersatz werden von Krankenkassen bezahlt ?

Reparatur Zahnersatz - was zahlt die Krankenkasse ?

Diese Zahnfüllungen bezahlt die Krankenkasse komplett

Zahnprothese gebrochen - was zahlt die Krankenkasse ?

Zahnersatz verloren - übernimmt die Krankenkasse die Kosten ?



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: