Kosten beim Zahnarzt

Wie bekomme ich Zahnersatz ohne Zuzahlung ?

Nach der Diagnose, dass ein Zahnersatz (Kosten) her muss, sind die meisten Patienten etwas verzweifelt und bitten den Zahnarzt erst einmal um etwas Bedenkzeit. Grund dafür ist, dass die meisten sich den teuren Zahnersatz gar nicht leisten können, da sie die Eigenleistung nicht aufbringen können, die aber von ihnen verlangt wird. Denn die Krankenkasse zahlt seit 2005 nur noch befundsorientierte Festzuschüsse und wenn der Patient einen höherwertigen Zahnersatz wünscht, dann kann es richtig teuer werden. Die Ernüchterung kommt allerdings meist erst dann, wenn der Heil- und Kostenplan von der Krankenkasse wieder beim Patienten angekommen ist - genehmigt und mit der Summe, die der Patient letztlich selbst zu tragen hat.





Der befundsorientierte Festzuschuss bedeutet dabei, dass nur das bezuschusst wird, was behandelt werden muss und nicht die Methode. Es existieren dabei strenge Richtlinien nach dem Leistungskatalog der GKV. Bezahlt wird lediglich die Regelversorgung, was aber bedeutet, dass die Ästhetik hierunter massiv leiden muss. Wenn ein Patient einen höherwertigen Zahnersatz wünscht, wie eine Goldkrone oder eine höherwertige Zahnbrücke, muss er den Differenzbetrag zur Regelversorgung selbst tragen.

Zuschuss Krankenkasse für Zahnersatz
97 % sind der Meinung, dass die Krankenkasse bei Zahnersatz mehr
bezuschussen sollte.



Entwicklung

Aus diesem Grund sehen sich immer mehr Patienten, die eine entsprechende Diagnose haben durch den Zahnarzt, nach einem Zahnersatz ohne Zuzahlung um. Doch die Suche nach einem Zahnarzt, der einen günstigen oder einen für den Patienten sogar ohne Zuzahlung (Eigenleistung) möglichen Zahnersatz bietet, gibt es durchaus Möglichkeiten. Dabei ist es allerdings wissenswert, dass es auch viele unseriöse Angebote gibt. Dabei werben immer mehr Zahnärzte mit "Zahnersatz ohne Zuzahlung" oder "Zahnersatz zum Nulltarif". Gemeint ist damit allerdings vor allem die Herstellung des Zahnersatzes. Es gibt heute viele Zahnlabore, die keine Zuzahlung verlangen und günstig im Ausland produzieren. Das bedeutet, dass die Preise weit unter den von den Krankenkassen übernommenen Kosten liegen. Anders als andere denken, handelt es sich hierbei um keine Spezialangebote für Arbeitslose, Hartz IV Empfänger oder allgemein wegen der Finanzkrise, die schon seit 2007 andauert. Grund dafür ist, dass inzwischen zahlreiche Zahnlabors mit Krankenkassen, insbesondere Betriebskrankenkassen zusammenarbeiten und diese dann die Empfehlung an die Zahnärzte weiterreichen. Zudem tun die Zahnärzte heute auch alles im Kosteninteresse für ihre Patienten, dass die Zahnlaborkosten so niedrig wie möglich gehalten werden können. Die Entwicklung geht zudem auch dahin, dass viele Zahnärzte im Ausland den Zahnersatz besorgen. Auch in diesem Fall entfällt für den Patienten meist die Zuzahlung, weil auch die Kosten hierfür weit unter dem liegt, was die Krankenkasse eh im Rahmen der Regelversorgung bezahlt.

Konditionen unterschiedlich - Vergleich lohnt sich

Wie aber kommt der Patient nun zu einem Zahnersatz ohne Zuzahlung? Hierfür gibt es mehrere Wege. Einmal erhält er in der Zahnarztpraxis den entsprechenden Vorschlag durch den Zahnarzt schon beim Erstellen des Heil- und Kostenplans. Der Patient kann aber auch auf eigene Faust nach einem entsprechenden Angebot suchen. In diesem Fall muss aber der Zahnarzt zustimmen, dass das entsprechende Zahnlabor durch ihn beauftragt wird. Dies ist in der Praxis meist nicht möglich, da der Zahnarzt in der Regel möglichst kurze Wege hat und nur mit einem bzw. wenigen Zahnlaboren zusammenarbeitet. Für den Patienten selbst lohnt es sich natürlich die entsprechenden Angebote zu prüfen und die Konditionen zu vergleichen.

Zahnarzt Preisvergleich durchführen
Erst 16 % haben einen Zahnarzt Preisvergleich durchgeführt.


Diese sind recht unterschiedlich, haben aber oftmals eines gemeinsam: Um an einen Zahnersatz ohne Zuzahlung heranzukommen, ist es wichtig, dass der Patient über 10 Jahre hinweg sein Bonusheft gepflegt und die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen nachweisen kann. Damit hat der Patient nämlich automatisch auch bewiesen, dass er sich um seine Zähne in der Vergangenheit bereits gekümmert hat. Dies bedeutet, dass ein Zahnersatz ohne Zuzahlung letztlich nur für ganz wenige Patienten in Frage kommt, eigentlich nur für ältere, die bisher auch die Möglichkeit hatten ein Bonusheft über 10 Jahre lang zu pflegen. Es gibt allerdings auch Angebote, bei denen schon 5 Jahre geführtes Bonusheft mit regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen einen entsprechenden Erfolg bei der Angebotssuche bringen können.

Achtung Gewährleistung

Beim Vergleich der Angebote sollte der Patient aber auch darauf achten, dass hinter dem Anbieter ein deutsches Zahnlabor steckt. Denn nur dann können Reklamationen schnell in Deutschland behoben werden. Dabei gilt aber auch, wenn man sich den Zahnersatz von einem Zahnarzt in Deutschland einsetzen lässt, dass hier dann die Gewährleistungspflicht von zwei Jahren greift. Wenn es in diesem Zeitraum irgendwelche Mängel am Zahnersatz gibt, werden diese kostenlos behoben. Natürlich geht ein Patient am liebsten zu dem Zahnarzt, bei dem er schon immer ist. Doch wenn dieser kein günstiges bzw. kostenloses Angebot für einen Zahnersatz machen kann, dann sollte der Patient zunächst bei seiner Krankenkasse nachfragen, ob diese eine Kooperation mit Zahnärzten anbietet, der auch einen günstigen bzw. kostenlosen Zahnersatz bieten kann. Wer in einer Stadt wohnt, der hat hier sicherlich größere Auswahlmöglichkeiten, als auf dem Land. Doch gerade was Zahnersatz angeht, reist man doch heute auch gerne mal einige hundert Kilometer weit, wenn der Zahnersatz schon kostenlos ist. Bei einer Leistung, die im Ausland erbracht wird, zahlt die Krankenkasse zwar, doch nicht immer ist dann auch sicher, dass der Zahnersatz auch kostenlos ist. Außerdem sollte hier im Hinblick auf die Gewährleistung schon darauf geachtet werden, dass man eine erhalten kann. Dies ist bei den Zahnärzten im Ausland eben nicht der Fall. Doch keine Angst: Auch die Zahnersatz Behandlung im Ausland zahlt natürlich die Krankenkasse mittels befundorientiertem Festzuschuss.

Weiterführende Infos Zahnersatz ohne Zuzahlung:

In welchen Fällen wird man von Zahnarztkosten befreit ?

Wie für Zahnersatz Zuzahlungen befreien lassen ?

In diesen Fällen gibt es den Zahnersatz kostenlos

ALGII Zuschuss für Zahnersatz

Was besagt die Härtefallregelung für Zahneratz

Welche Zuschüsse für Zahnersatz gibt es vom Amt ?



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: