Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Zahnersatz Kosten bei Rentnern

Durch das zunehmende Alter der Menschen leiden sämtliche Organe, insbesondere die Haut. Dies äußerst sich dadurch, dass Falten entstehen, die in jedem Jahrzehnt des Alterns tiefer werden. Während man hier mit Cremes und Salben den Falten Einhalt gebieten kann, nehmen die Schäden an den Zähnen im zunehmenden Alter leider immer weiter zu. Das heißt die Notwendigkeit von einem Zahnersatz wird im Rentenalter immer wahrscheinlicher. Dabei haben Rentner heute schon ein nicht so hohes Renteneinkommen, insbesondere Frauen, die während ihren jungen Jahren mit der Kindererziehung befasst waren und von ihrem Mann in das traditionelle Frauenbild gefasst wurden, dass sie nicht arbeiten gehen sollten, sondern den Haushalt schmeißen. Doch auch die wenigen Frauen, die in den 1960er und 1970er Jahren damit anfingen emanzipiert zu sein und zur Arbeit gingen, haben nicht sehr viel verdient, weil das Lohnniveau für Frauen deutlich niedriger lag als für Männer, woran sich heute leider immer noch nicht viel geändert hat. Frauen werden noch immer für die gleiche Arbeit wesentlich schlechter bezahlt, was sich letztlich auch auf ihre Rente auswirkt.







Härtefallregelung

Wenn nun ein Zahnersatz nötig wird, kommt aber bei allen Rentnern das zum Ansatz, was sie an Rentenleistung von der staatlichen Rentenkasse und auch von den möglicherweise abgeschlossenen Zusatzrenten erhalten. Wegen des niedrigen Rentenniveaus sind allerdings viele Rentner heute von den Zuzahlungen zu Arzt- und Zahnarztleistungen befreit. Im Fall von einem Zahnersatz bei Rentnern greift dann automatisch die Härtefallregelung. Und dies bedeutet, dass die Krankenkassen den doppelten Festzuschuss für Zahnersatz zahlt. Die Härtefallregelung sieht aber nur vor, dass der doppelte Festzuschuss für die Regelversorgung bezahlt wird. Höherwertiger Zahnersatz muss anteilig von den Patienten selbst getragen werden. Bei Rentnern kommt in der Regel der gleitende Härtefallsatz zum Ansatz, insbesondere wenn es sich um ein Paar handelt. Kinder müssen von deren Einkommen her hier nicht berücksichtigt werden, da sie in der Regel nicht in einer Hausgemeinschaft wohnen. Erwachsene Kinder sind auch nicht unterhaltspflichtig gegenüber ihren Eltern, die Rente beziehen.

Zum zu berücksichtigendem Bruttoeinkommen zählen neben der Rentenzahlung auch Krankengeld, Kapital- und Mieteinkünfte, Unterhaltszahlungen sowie Arbeitslosengeld und Arbeitsentgelt. Nicht berücksichtigt werden beim Bruttoeinkommen, das ausschlaggebend ist für die Härtefallregelung Pflege- und Kindergeld, Kinderzulagen und die Grundrente für Beschädigte. Die gleichen Regelungen im Bezug auf den Härtefall gelten auch für Frührentner, die einen Zahnersatz benötigen. Im Bezug darauf, bis zu welchem Alter ein Zahnersatz bewilligt wird.

Zahnzusatzversicherungen nicht für alle älteren Menschen abschließbar

Anders sieht es mit der Abschließbarkeit von einer Zahnzusatzversicherung aus. Viele Menschen haben nämlich bis ins hohe Alter noch sehr gute Zähne und gehen auch regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen und haben bis nun die Diagnose steht, dass ein Zahnersatz her muss, noch nicht über eine Zusatzversicherung nachgedacht. Doch da gibt es einige Altersgrenzen, die die verschiedenen Versicherungen insbesondere im Bezug auf die Zahnzusatzversicherung aufgestellt haben in ihren Satzungen. Es gibt sogar - wenn auch wenige - derartige Anbieter, die es Menschen ab 50 Jahren nicht mehr möglich machen einen derartigen Versicherungsvertrag abzuschließen. Andere haben die Altersgrenze auf 60 Jahre bzw. 70 Jahre begrenzt. Die meisten allerdings sehen in ihren Satzungen kein Höchstaufnahmealter vor. Das bedeutet, dass sich auch noch ein 80jähriger Rentner mittels einer derartigen Versicherung absichern kann, wenn er eine höherwertige Versorgung mit Zahnersatz wünscht. Die Zahnzusatzversicherung kann so gestaltet werden, dass sie bis zu 100 Prozent der möglichen Eigenleistung bei einer Höherversorgung mit Zahnersatz komplett übernimmt - das ist der Idealfall.

Leider sieht die Realität so aus, dass die sogenannten Seniorentarife nur Leistungen von 20 bis maximal 40 Prozent vorsehen. Ist ein Rentner allerdings schon jahrelang versichert über eine Zahnzusatzversicherung darf er natürlich auch weiterhin von den höheren Erstattungen von 70,80, 90 oder 100 Prozent profitieren. Die geringen Leistungen beziehen sich nur auf den Vertragsabschluss, der im fortgeschrittenen Alter gemacht wird. Sehr wichtig ist es hier auf die sogenannten Leistungsstaffeln zu achten, die sich in der Regel über 3 Jahre erstrecken. Das heißt im ersten Jahr nach Vertragsabschluss kann der Versicherte mit einer nicht so hohen Beteiligung der Zusatzversicherung an den Eigenleistungs-Kosten rechnen. Zu beachten ist, dass neben dem Alter bei Rentnern bzw. Senioren auch noch zum Tragen kommt bei den Anbietern, dass die Aufnahme in die Versicherung abhängig gemacht wird wie es um den Zahnstatus gestellt ist. Fehlen zum Beispiel mehr als drei Zähne wird entweder ein hoher Aufschlag fällig oder der Antrag wird abgelehnt.

Weiterführende Infos:

Das sind die Kosten beim Zahnarzt für Hartz IV Empfänger

ALGII Zuschuss für Zahnersatz

Das sind die Kosten beim Zahnarzt bei Arbeitslosigkeit

In welchen Fällen wird man von Zahnarztkosten befreit ?

Das sind die Kosten beim Zahnarztbei Erwerbsminderungsrente

Zahnersatz Kosten während Studium

Was besagt die Härtefallregelung für Zahneratz

Wenn man sich Zahnersatz nicht leisten kann

Kosten Zahnersatz für Selbständige


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: