Kosten beim Zahnarzt

Was kostet eine Erneuerung der Zahnbrücke ?

Ein im Dentallabor gefertigter Zahnersatz sitzt normalerweise perfekt. Es gibt aber auch Ausnahmen. Wenn zum Beispiel die Zahnbrücke nicht richtig passt, dann muss sie durch eine Reparatur im Dentallabor passend gemacht werden. Dies ist damit verbunden, dass die Zahnbrücke herausgenommen werden muss und vom Zahnarzt verschickt wird. Es dauert in der Regel dann einige Tage, in denen der Patient mit einem Provisorium im Gebiss zufrieden sein muss. Grundsätzlich wird hier darauf geachtet, dass der Patient so wenige Schmerzen wie möglich hat und seinen Zahnersatz repariert so schnell wie möglich wieder zurückerhält. Eine Zahnbrücke muss aber auch nach einigen Jahren des Tragens erneuert werden, wenn sie wackelt oder gar gebrochen ist. In diesen Fällen ist eine Reparatur kaum möglich. Wie bei allen anderen Dingen auch, würde der Umstand, dass die Zahnbrücke von Anfang an nicht richtig passt, dazu führen, dass die Kosten dafür weder der Patient noch die Krankenkasse übernehmen muss.



Denn die Kosten für die Erneuerung bzw. die Reparatur von einer Zahnbrücke muss der Zahnarzt tragen, da dieser dem Patienten auf Zahnersatz eine Garantie von 2 Jahren geben muss. Für den Fall, dass der Zahnersatz, in diesem Fall die Zahnbrücke bricht und aus dem Grund entfernt bzw. neu angefertigt werden muss, kommt es darauf an, ob dies innerhalb der Garantiezeit von 2 Jahren geschieht, ob der Patient etwas zuzahlen muss oder ob auch hier der Zahnarzt bzw. das Dentallabor für die Kosten geradesteht. Einige Dentallabors geben auf einen hochwertigen Zahnersatz (Kosten) wie eine Zahnbrücke inzwischen sogar eine Garantie von 5 Jahren. Ist der Bruch der Zahnbrücke oder der Verlust bzw. das Herauslösen dieser etwas merkwürdig, dann kann natürlich von Seiten des Zahnarztes ein Gutachten erstellt werden. Die Krankenkasse ist in diesem Fall auf der Seite des Patienten und stellt diesem einen passiven Rechtsschutz zur Verfügung.

Mit Zahnbrücke zufrieden
Nur 23 % sind mit ihrer Zahnbrücke zufrieden.


Wann der Patient zahlt

Die Kosten für die Erneuerung einer Zahnbrücke entsprechend der Höhe für die Erstellung der Zahnbrücke als Erst-Zahnersatz. Bei den Kosten kommt es natürlich ganz darauf an, um welche Art von Zahnbrücke es sich handelt. Im Allgemeinen liegen die Kosten zwischen 800 und 1000 Euro. Der Patient muss den gesamten Betrag natürlich dann zahlen, wenn ihm zum Beispiel anhand von einem Gutachten nachgewiesen werden konnte, dass er den Bruch bzw. den Verlust des Zahnersatzes selbst zu verantworten hat. Dann muss der Patient für den gesamten Betrag tief in die Tasche greifen. Und das bedeutet, dass hier schon mal die Hälfte von einem Monatsverdienst draufgehen kann.

In diesem Fall zahlt die Krankenkasse für die Erneuerung

Wenn eine Zahnbrücke bricht und die Garantiezeit von 2 Jahren bereits überschritten ist, dann muss ein Patient den Weg zum Zahnarzt nicht scheuen. Es ist zum Teil durch das Material oder auch durch die Verarbeitung zu erklären, dass der Zahnersatz bricht, aber auch durch Veränderungen im Gebiss selbst. Geht zum Beispiel ein Nachbarzahn verloren, dann verliert die Zahnbrücke automatisch ihre Haltbarkeit und macht es erforderlich, dass eine Erweiterung vorgenommen wird oder dass die Zahnbrücke komplett ausgetauscht werden muss. In diesem Fall ist dem Patienten der Festzuschuss der Krankenkasse gewiss. Denn es herrscht hier die Vorgabe, dass kein Mensch mit einem schlechten Gebiss durch die Landschaft laufen muss.

Der Festzuschuss beläuft sich auf eine Höhe von 50 Prozent bzw. 60 oder 65 Prozent, wenn der Patient ein Bonusheft vorlegen kann. Die konkreten Kosten für die Eigenleistung sind natürlich abhängig von der Art der Zahnbrücke und dem gewählten Material. Meist müssen um die 400 bis 500 Euro zugezahlt werden durch den Patienten. Den doppelten Festzuschuss erhält ein Patient in diesem Fall, wenn er unter die Härtefallgrenze fällt, also arbeitslos ist oder Hartz IV bekommt. Studenten und auch Kindern wird die Zahnbrücke grundsätzlich auch komplett bezahlt, wenn sie die Regelversorgung wählen.

Weiterführende Infos zu Zahnbrücken:

Das kosten Zahnbrücken

Wie hoch mein Eigentanteil für Zahnbrücken ?

Was ist teurer - Zahnbrücke oder Zahnimplantat ?

Das kosten Klebebrücken

Was kostet das Unterfüttern einer Brücke



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: