Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Was ist beim Zahnarztwechsel zu beachten ?

Kinder und Jugendliche gehen meist zum gleichen Zahnarzt wie auch ihre Eltern. Gleiches Verhalten ist auch bei der Bank im Bezug auf das erste Girokonto zu beobachten. Doch werden die Kinder größer mit der Zeit verabschieden sie sich in der Regel von ihrer Bank und möchten auch mal einen neuen Zahnarzt ausprobieren. Solange keine Behandlung begonnen hat, ist der Zahnarztwechsel völlig unproblematisch, sowohl für Kinder, Jugendliche, wie auch für Erwachsene. Wenn allerdings eine Behandlung begonnen wurde, wie eine Wurzelbehandlung oder ein Zahnersatz, ist es häufig schwer zwischendrin den behandelnden Zahnarzt zu wechseln. Und zwar auch dann, wenn dieser offenbar das Vertrauen missbraucht oder einem weh getan hat und man unter keinen Umständen mehr zu diesem Arzt gehen möchte. Wenn gerade eine Behandlung läuft oder gerade eine Behandlung abgeschlossen wurde, dann verweigert sogar häufig die Krankenkasse den Zahnarztwechsel.

Zahnarztwechsel Gründe
52 % denken an einen Zahnarztwechsel, weil sie sich von
Ihrem Zahnarzt abkassiert fühlen.



Zahnarzt hat Nachbesserungspflicht

Denn schließlich hat dieser eine Nachbesserungspflicht, die er auch erfüllen muss. Verlässt der Patient nämlich den Zahnarzt und lässt sich woanders behandeln, dann leistet die Krankenkasse in den meisten Fälle keine Zahlungen für diese Behandlung, da die Nachbehandlung bei dem zuvor behandelnden Zahnarzt für den Patienten und auch für die Krankenkasse kostenfrei geblieben wäre. Dabei gilt im Zuge der gängigen Rechtsprechung die Kündigung des Vertragsverhältnisses, also der Wechsel des Zahnarztes als gerechtfertigt, wenn der bisher behandelnde Zahnarzt es nicht vollbracht hat den Mangel zu beseitigen.





Die Gesetzgebung würdigt mit dieser Rechtsprechung das besondere Vertrauensverhältnis zwischen dem Zahnarzt und dem Patienten. Und dieses ist insbesondere für eine Behandlung, bei der es Probleme gab, unerlässlich. Anders sieht es aus, wenn der Zahnarzt dem Patienten im Rahmen der Gewährleistung bei einem vorliegenden Mangel am Zahnersatz die Behandlung verweigert. Hier ist der Zahnarztwechsel allerdings erst nach Rücksprache mit der Krankenkasse möglich. Diese reagiert allerdings meist dann unbürokratisch, wenn der Mangel die Ästhetik des Betroffenen stark einschränkt oder dieser gar Schmerzen hat. Eine Notversorgung durch einen anderen Zahnarzt ist dabei immer möglich, zum Beispiel im Urlaub.

Zahnarztwechsel während Zahnbehandlung
Stolze 47 % haben während einer laufenden Zahnbehandlung ihren
Zahnarzt gewechselt.



Wechsel wegen Umzug

Ein Zahnarztwechsel ist natürlich gestattet für den Fall, dass der Patient wegzieht. Allerdings sollte möglichst die laufende Behandlung noch zu Ende gebracht werden. Denn eine unterbrochene Behandlung bringt meist nur Abrechnungsprobleme mit sich und kann auch zum Qualitätsverlust führen. Es hat zwar nicht jeder Zahnarzt seine eigenen Methoden bei Zahnersatz, weil es sich hier um standardisierte Vorgehensweisen handelt, doch ist es sicherlich ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn nacheinander gleich zwei Zahnärzte am Zahnersatz beteiligt waren. Außerdem ist es letztlich auch wieder eine Frage der Gewährleistung. Denn der eine Zahnarzt übernimmt schließlich nicht die Verantwortung für die Fehler von seinem Vorgänger. Vor dem Umzug in eine andere Region ist aus dem Grund darauf zu achten, dass die Behandlung inklusive Nachbehandlung auch erfolgreich abgeschlossen wurde. Dies stellt aber meist kein Problem dar, da ein Umzug meist eh eine Sache ist, die längerfristig geplant wird und eine Zahnbehandlung bzw. ein Zahnersatz ebenso terminlich genau fixiert werden kann. Dass aber kein Versicherter eine Wegstrecke von hunderten von Kilometern zu seinem Zahnarzt auf sich nimmt, das sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Zahnarztwechsel
68 % unserer Leser überlegen einen Wechsel des Zahnarztes.


Angstpatienten

Ein Zahnarztwechsel wird von der Krankenkasse auch gestattet ohne Weiteren, wenn es sich beim Versicherten um einen sogenannten Angstpatienten handelt. Auch wenn dies heute weitverbreitet ist, sind noch nicht alle Zahnärzte darauf eingestellt, dass sie entsprechende Patienten auch behandeln können oder wollen. Grund dafür ist, dass hier auch mit Lachgas oder mit Hypnose gearbeitet wird während der Behandlung, wobei dies nicht jeder Zahnarzt in seinem Portfolio hat. Geht der Angstpatient nun zu dem Zahnarzt, bei dem er vor Jahren das letzte Mal war, wobei dieser nicht auf Angstpatienten eingestellt ist, kann der Patient sich einen anderen Zahnarzt seines Vertrauens suchen, der Angstpatienten aufnimmt.

Unterlagen

Zu beachten ist, dass der Patient dafür sorgen muss, dass nach seinem Zahnarztwechsel auch seine Zahnunterlagen zum neuen Zahnarzt mitkommen. Nicht selten verweigert ein Zahnarzt aber die Herausgabe der Unterlagen, weil er unter Umständen darüber verärgert ist, dass der Patient den Zahnarzt gewechselt hat. Der Zahnarzt ist aber verpflichtet die Patientenunterlagen herauszugeben. Dies umfasst vor allem die Aufzeichnungen über Zahnbehandlungen und Zahnersatz. Die Röntgenbilder sind allerdings Eigentum des zuvor behandelnden Zahnarztes und verbleiben in dessen Besitz, werden aber als Kopie dem neuen Zahnarzt ausgehändigt. Ansonsten kann der Versicherte die Herausgabe der Unterlagen von seinem früheren Zahnarzt erzwingen. Spätestens wenn damit gedroht wird, rückt der Zahnarzt die Unterlagen aber heraus.



Sparen durch Zahnarztwechsel
69 % würden Zahnarzt wechseln, wenn sie dadurch viel Geld sparen


Bonusheft

Die Bedenken von vielen Versicherten im Bezug auf das Bonusheft können dabei zerstreut werden: Bei einem Zahnarztwechsel, wird das Bonusheft natürlich nicht ungültig. Der Zahnarzt kann aber auch ein neues Bonusheft ausstellen. Im Fall von Zahnersatz müssen dann aber beide Bonusheft bei der Krankenkasse vorgelegt werden, um die lückenlosen Vorsorgeuntersuchungen zu beweisen.

Durch Bonusheft beim Zahnarzt Geld sparen
Durchschnittlich 32 % der Leser konnten mit ihrem Bonusheft
geringfügig Geld beim Zahnarzt sparen.



Weiterführende Infos zu Zahnarztwechsel:

Studie Zahnarztwechsel 2016

Kann ich während einer Zahnbehandlung den Zahnarzt wechseln ?

Warum sind Zahnärzte so teuer ?

Darum ist eine zweite Zahnarztmeinung so wichtig

Wo kann ich im Internet eine Zweite Zahnarztmeinung einholen ?

Was sind Ihre Rechte als Patient beim Zahnarzt ?

Recht auf Herausgabe der Röntgenbilder beim Zahnarzt

In welchen Fällen haben Sie Recht auf Schmerzensgeld ?

Das sind die Tricks der Zahnärzte



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNARZT NOTDIENST :

  Welcher Zahnarzt hat Notdienst ?

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: