Kosten beim Zahnarzt

Was sind Teleskopprothesen ?

Lesen Sie hier alle Details über Teleskopprothesen.



Alle Fragen und Antworten über Teleskopprothesen.

Frage Antwort
Was sind die Vorteile einer Teleskopprothese? Der Vorteil einer Teleskopprothese liegt darin, dass sie mehrere Zähne ersetzt und für eine klammerfreie Verankerung des Zahnersatzes sorgt. Der Tragekomfort von Teleskopprothesen ist besonders hoch und das Ergebnis ist ästhetisch ansprechend.
Was sind die Nachteile einer Teleskopprothese? Die Nachteile von Teleskopprothesen liegen darin, dass das Material dicker aufgetragen werden muss und somit die Zähne mehr Substanz verlieren, als bei anderen Zahnersatzmethoden. Da Keramikverblendungen nicht erste Wahl bei Teleskopprothesen sind, kommt als Verblendmaterial Kunststoff zum Einsatz, was allerdings weniger Farbstabilität aufweist.
Sind Allergien bei Teleskopprothesen bekannt? Je nach eingesetzten Material können Allergien auftreten. Kunststoffunverträglichkeiten oder bestimmte Metalle können dafür sorgen, dass eine allergische Reaktion in Einzelfällen auftritt.
Wann macht eine Teleskopprothese Sinn? Eine Teleskopprothese macht Sinn, wenn klammerfreier Zahnersatz gewünscht ist. Sie kann auf Implantate gesetzt werden und trotz weitgehend fehlender eigener Zähne für eine ansprechende Lösung sorgen.
Wie lange sind sie haltbar? Teleskopprothesen können bei sorgfältiger Pflege 10-15 Jahre, manchmal auch 20 Jahre halten.
Aus welchem Material können sie bestehen? Teleskopprothesen unterscheiden sich in Innenteleskope und Außenteleskope sowie Galvanoteleskope. Letzterer müssen mittels Stahlgerüst ummantelt werden. Innenteleskope sind aus Gold, auch Außenteleskope nutzen Gold oder Galvanogold. Günstigere Varianten benutzen Zirkonoxid-Keramik.
Was kosten Teleskopprothesen im Durchschnitt? Patienten müssen bei einer Teleskopprothese mit Kosten zwischen 500 € und 10000 € rechnen. Die Preise variieren in Abhängigkeit vom verwendeten Material und auch vom Standort des Zahnarztes.
Was zahlt die Krankenkasse? Krankenkassen übernehmen für Teleskopprothese einen Festzuschuss. Dieser bewegt sich zwischen 300 € und 400 €, je nach Befund.
Wie hoch der Eigenanteil? Der Eigenanteil ist individuell zu errechnen. Er ergibt sich, wenn man die Zahnarztrechnung abzüglich der Zuschüsse rechnet. Kostet eine Teleskopprothese zum Beispiel 5000 € und der Zuschuss liegt bei 400 €, dann verbleiben 4600 € Kosten beim Patienten.


Leser mit Zahnprothese zufrieden
Lediglich 48% sind mit Ihrer Zahnprothese zufrieden. 52% dagegen unzufrieden mit Ihrer Prothese



Alle Zahnprothesen Arten in der Übersicht:

Vollprothesen

Festsitzende Zahnprothesen

Herausnehmbare Zahnprothesen

Druckknopfprothesen

Teilprothese Oberkiefer

Teilprothese Unterkiefer

Kunststoff Teilprothese

Unterfütterung Zahnprothesen

Teleskopprothesen

Implantatgestüzte Zahnprothesen

Modellgussprothesen

Übergangsprothesen

Schaltprothesen

Freiendprothesen

Sofortprothesen

Zurück zur Übersicht Zahnprothese Kosten:

Das kosten Zahnprothesen

Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: