Kosten beim Zahnarzt

Schmerzen unter Zahnbrücke

An einen Zahnersatz muss man sich natürlich erst gewöhnen. Anders als bei einem Zahnimplantat gibt es bei der Zahnbrücke allerdings keine Einheilphase, aber eine Gewöhnphase, die sich über Wochen oder gar auch Monate hinweg ziehen kann. Es ist ein doch recht ungewohntes Gefühl, wenn - wo vorher eine Zahnlücke klaffte - jetzt wieder Zähne vorhanden sind und dann auch noch eine Schiene am Gaumen. Das Tragegefühl von dieser Regelversorgung der GKV ist allgemein sehr gewöhnungsbedürftig. Doch nicht nur unmittelbar nach dem Einsetzen von einer Zahnbrücke können unter diesem Zahnersatz Schmerzen entstehen, sondern auch noch einige Zeit danach, unter denen die Patienten sehr stark leiden. Dabei werden Schmerzen unter einer Zahnbrücke werden zunächst als "Zahnschmerzen" identifiziert. Beschrieben wird der Schmerz häufig von Betroffenen so, als ob jemand ihnen "mit einer Glasscherbe ins Zahnfleisch bohrt". Meist verstärken sich die Schmerzen, wenn sich der Betroffene hinlegt. Das bedeutet unruhige bzw. schlaflose Nächte.



Mit Zahnbrücke zufrieden
Nur 23 % sind mit ihrer Zahnbrücke zufrieden.



Ursachen warum es unter der Zahnbrücke schmerzt

Die Suche nach Ursachen für derartige Schmerzen unter der Zahnbrücke ist oftmals schwer. Denn kaum ein Patient ahnt meist, dass die neue eingesetzte Brücke unter Umständen Schmerzen verursachen könnte. Und genau lokalisieren lässt sich der Schmerz wegen der Größe der Zahnbrücke meist nicht. Da hier weder Allergietests noch Entzündungswerte Ergebnisse bringen, ist die Hauptursache meist ein entzündeter Nerv, der mittels einer neurologischen Untersuchung ermittelt werden kann. Es handelt sich hierbei in der Regel um den Tregeniusnerv , der gereizt ist. Dieser Nerv, auch Nervus trigeminus oder Drillingsnerv genannt, ist ein Nervenknoten, der hinter der Augenhöhle aus der Schädelbasis heraustritt. Dabei übermittelt der erste Ast die Empfindungen von Stirn, Auge und Stirnhöhle ans Gehirn und der zweite die von Wange und Oberkiefer einschließlich der Zähne.

Information Kosten
32 % wurden nicht über die Kostenhöhe ihrer Zahnbrücke durch den
Zahnarzt informiert.



Der dritte Strang übermittel die Empfindungen der Unterkieferregion. Ist dieser Nerv dann an einer Stelle einem Druck ausgesetzt, kommt es zu schweren, fast anfallartigen Schmerzen. Ausgelöst werden können die Schmerzen durch bloße Berührung der Wange oder der Stirn, aber auch durch Kauen und Sprechen sowie Lachen, Schmucken und auch beim Zähneputzen. Selbst ein Luftzug reicht aus, um einen Schmerzanfall auszulösen. Eine Trigeminusneuralgie kann sich auch in der Folge von Tumoren entwickeln. Eine weitere Ursache kann sein, dass die Zahnbrücke nicht richtig sitzt.

Lösung damit die Schmerzen aufhören

Wenn die Zahnbrücke nicht richtig sitzt, muss der Zahnarzt diese noch einmal richten. In diesem Fall müsste unter Umständen auch noch einmal ein Blick auf die Pfeilerzähne geworfen werden, die vielleicht nicht weit genug herunter geschliffen wurden. In den meisten Fällen kommt es allerdings unter der Zahnbrücke zu Schmerzen durch die Reizung des Tregeniusnervs. Die Therapie, die dann eingeleitet wird, ist eine medikamentöse Therapie, und zwar mit einer Trigeminusneuralgie, insbesondere mit dem Wirkstoff Carbamazepin. Darüber hinaus können auch Medikamente zur Schmerzprophylaxe mit dem Wirkstoff Oxcarbazepin eingenommen werden. Darüber hinaus kommt bei einer Trigeminusneuralgie auch eine Operation in Betracht für den Fall, dass die Medikament nicht ausreichend Wirkung zeigen bzw. starke Nebenwirkungen hervorrufen. Liegt eine Trigeminusneuralgie in der Folge von Tumoren vor, kommt ebenfalls eine Operation in Frage, ebenso wenn zu erwarten ist, dass die Medikamente starke Nebenwirkungen hervorrufen bzw. dies schon eingetroffen ist.

Weiterführende Infos zu Zahnbrücken:

Was kostet eine Erneuerung der Zahnbrücke ?

Das kosten Zahnbrücken

Wie hoch mein Eigentanteil für Zahnbrücken ?

Was ist teurer - Zahnbrücke oder Zahnimplantat ?

Das kosten Klebebrücken

Was kostet das Unterfüttern einer Brücke



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: