Kosten beim Zahnarzt

Richtige Pflege von Zahnimplantaten

Um die Funktion des Zahnimplantates über Jahre hinweg zu erhalten, ist die richtige Pflege wichtig. Zahnimplantate benötigen dabei eine sorgfältige und intensive Pflege. Das gewohnte Zähneputzen ist zwar Voraussetzung. Doch es sind noch weitere Aspekte zu beachten, um den stabilen Zahnersatz zu schützen.

Eine sorgfältige Implantatspflege verhindert Komplikationen

Natürliche Zähne sind im Zahnhalteapparat befestigt. Dieser wird von Zahnfleisch, Haltefasern und Kieferknochen gebildet und schützt die Zähne vor Bakterienbefall. Wird ein Zahn entfernt, verschwindet ebenfalls der Zahnhalteapparat. Das Implantat wird lediglich von Kieferknochen und Zahnfleisch gehalten. Die Knochenzellen wachsen schließlich eng an den Zahnersatz und ermöglichen einen festen Sitz. Das Bindegewebe liegt locker an und verdichtet den Zwischenraum zwischen Implantat und Knochen. Wenn Sie eine unzureichende Mundhygiene betreiben, dringen dort Bakterien ein und lösen Entzündungen aus. Die Implantatspflege ist daher auf die Reinigung dieses Zwischenraumes auszurichten.



- Anzeige -

Die Pflege nach der Zahnimplantation

Nach der Implantation ist es wichtig, dass Sie Ihre Zähne nur vorsichtig putzen. Die Wunde reagiert durch die Operation noch sehr empfindlich. Für den Bereich um das Zahnimplantat gibt es spezielle postoperative oder chirurgische Zahnbürsten, die weiche Borsten besitzen. Für die anderen Zähne verwenden Sie am besten Ihre normale Zahnbürste und putzen diese sorgfältig. Ob es sich bei Ihrer Zahnbürste um eine gewöhnliche Handzahnbürste oder um die elektrische Form handelt, ist in erster Linie nicht relevant. Im Vordergrund steht die gründliche Entfernung des Belags auf und zwischen den Zähnen.





Pflege und Haltbarkeit eines Zahnimplantats (Video)


Quelle: Youtube.com

Fortführende Pflege des Zahnimplantates

Nach zwei bis drei Tagen ist das Implantat mit Ihrer üblichen, im besten Fall weichen, Zahnbürste und antibakterieller Zahnpasta zu reinigen. Pflegen Sie Zähne und Mundraum außerdem mit weiteren Hilfsmitteln wie Zahnseide und Mundspülungen. Diese tragen ebenso zu einer gründlichen Mundhygiene bei, indem besonderes die Zahnzwischenräume gesäubert werden. Eine sorgfältige Entfernung des Belages vermeidet Komplikationen. Zahnimplantate sind zweimal täglich morgens und abends zu reinigen. Es werden dabei festsitzende und herausnehmbare Ersatze nicht unterschieden.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Zähne professionell reinigen lassen

Um selbstständig zu überprüfen, ob die richtige Zahnpflege angewendet wird, sind folgende Punkte zu beachten:

  • Zahnersatz und natürliche Zähne fühlen sich nach der Reinigung glatt an.
  • Es sind keine Beläge sichtbar.
  • Ihr Zahnfleisch ist blassrosa und fest.
  • Das Zahnfleisch blutet oder schmerzt nicht bei normalem Druck.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei Ihrem behandelnden Arzt sind jedoch trotz Eigenkontrolle nicht zu vernachlässigen. Dieser macht Sie auf Fehler bei der Implantatspflege aufmerksam und reagiert auf Veränderungen. Zudem unterstützt eine professionelle Zahnreinigung die Erhaltung Ihres Zahnersatzes. Die Reinigung erfolgt idealerweise zwei- bis dreimal jährlich und optimiert Ihre gewohnte Pflege.


Leser*innen berichten zur Implantats-Pflege

Viele Leser*innen befürchten, dass sich festsitzende Implantate nicht reinigen lassen und raten zu herausnehmbaren Produkten. Diese Sorge ist unbegründet. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrem Arzt beraten. Andere Leser*innen beachten die Ratschläge Ihrer Zahnärzte und verwenden zusätzlich zu Ihren eigenen Zahnbürsten Zahnzwischenraumbürsten oder Zahnseide. Der Großteil der Patienten verwendet außerdem antibakterielle Mundspülungen. Die Empfehlung, elektrische Zahnbürsten zu verwenden, nutzen ebenfalls einige Leser*innen.

Persönliche Ratschläge zur Pflege Ihres Zahnimplantates

Sowohl Ihre gesunden, normalen Zähne, als auch Ihr Zahnersatz benötigen eine sorgfältige Pflege und Reinigung. In der folgenden Checkliste habe ich meine Tipps für Sie zusammengetragen:

  • Achten Sie auf eine sorgfältige Mundhygiene!
  • Putzen Sie regelmäßig Ihre Zähne und entfernen Sie den Belag auf und zwischen den Zähnen.
  • Verwenden Sie eine weiche Zahnbürste und antibakterielle Zahnpasta.
  • Nutzen Sie zusätzlich antibakterielle Mundspülungen, Zahnseide oder andere Hilfsmittel.
  • Treten Komplikationen auf oder haben Sie das Gefühl, dass das Reinigen des Implantates nicht ausreichend möglich ist, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  • Nehmen Sie Kontrolluntersuchungen wahr!

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: