Kosten beim Zahnarzt

Mehrere Zahnimplantate günstiger für Patienten ?

Die Finanzierung von Zahnimplantaten beschäftigt Betroffene vor einer anstehenden Behandlung ebenso, wie die Schmerzen der Operation. Gesetzliche Krankenkassen bezahlen einen Festzuschuss für die Behandlung. Private Versicherungen oder Zusatzversicherungen übernehmen teilweise die gesamten Kosten. Das kommt auf den individuellen Tarif an, den der Patient abgeschlossen hat. Aber sind eigentlich mehrere Implantate günstiger als eins?

Was kostet ein Zahnimplantat?

Je nach Umfang und Schwierigkeit des Eingriffes unterscheiden sich die Kosten einer Implantats-Behandlung. Die Kosten sind zwar in den vergangenen Jahren gesunken, dennoch ist die Preisfrage für Betroffene nicht irrelevant. Der Ersatz eines Backenzahnes beispielsweise kostet im Schnitt etwa 2.000 €. Das ist für Betroffene eine Menge Geld. Knochenaufbauten oder Vorbehandlungen die notwendig werden, lassen die Kosten weiter ansteigen. Eine Übersicht kann folgendermaßen aussehen:

  • Kosten für die Diagnose und Planung je Kiefer einmalig: 100 250 €
  • Honorarkosten pro Implantat: 230 450 €
  • Zahnersatz je Krone: 180 320 €
  • Knochenaufbau, falls notwendig: 50 300 €
  • Kosten für das Zahnimplantat: 80 360 €

Müssen mehrere Implantate bei einem Vorgang eingesetzt werden, können die Kosten etwas reduziert werden. Das liegt zum Beispiel daran, dass dann nur einmal ein Anästhesist bezahlt werden muss. Pro Zahn muss allerdings das Material und das Honorar für den Arzt trotzdem bezahlt werden, so dass der Unterschied am Ende gering ausfällt. Müssen mehrere Implantate eingesetzt werden, erfolgt das meist aus praktischen Gründen in einer Behandlung. Dass dabei die Kosten etwas gesenkt werden, ist ein erfreulicher Nebeneffekt. Es sollte allerdings nicht im Zentrum der Überlegungen stehen.

Kosten, Sicherheit, Nutzen: Die drei wichtigsten Kernfragen zu Zahnimplantaten (Video)


Quelle:Youtube.com



Was bekommen Patienten von der Krankenkasse?

Für Zahnbehandlungen bekommen gesetzlich Versicherte einen festen Zuschuss. Das gilt unabhängig von der Art der Behandlung. Für ein Implantat gibt es daher genauso viel Geld, wie für andere Prothesen. In einigen Fällen wird sogar der gesamte Preis übernommen, bei Unfällen und Krankheiten zum Beispiel.

  • Für einzelne Zähne gibt es bis zu 415 €.
  • Pro Zahn kommen 47 bis 62 € dazu.
  • Fehlen mehr als vier Zähne steigt der Zuschuss eventuell weiter an.




Aus dieser Perspektive ist es daher sinnvoll, alle Implantate in einer operativen Behandlung einsetzen zu lassen. Anhand des Heil- und Kostenplans berechnet die Krankenkasse den Zuschuss. Bei mehr als vier Zähnen kann dieser erneut ansteigen. In diesem Fall sind mehrere Implantate eventuell günstiger, als eins. Der behandelnde Zahnarzt stellt allerdings in einer Untersuchung fest, wie viele Zahnimplantate notwendig sind.

Meine persönliche Empfehlung

Wenn mehrere Implantate günstiger sind, als der Einsatz von einem, neigen Patienten eventuell dazu, nicht sofort zum Arzt zu gehen, sondern zu warten, bis mehrere Zähne ersetzt werden müssen. Das ist aus medizinischer Sicht allerdings nicht zu empfehlen. Wer länger mit der Behandlung wartet, riskiert größere Probleme. Je komplizierter die Behandlung dadurch wird, desto teurer ist sie. Das rechnet sich am Ende meist nicht mehr für den Patienten. Wenn es um die eigene Gesundheit geht, sollten die Kosten nicht im Fokus stehen. Wer sein Implantat nicht mit dem Festzuschuss und dem eigenen Geld bezahlen kann, dem stehen alternative Behandlungen zur Verfügung, die kostengünstiger sind.

Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Das kosten Zahnimplantate

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: