Kosten beim Zahnarzt

Welches Material wird beim Knochenaufbau verwendet?

Ist nicht mehr genügend Knochen im Kiefer, muss der Zahnarzt Ihren Knochen aufbauen. Dazu stehen ihm verschiedene Wege offen. Es gibt mehrere Varianten, die sich bezüglich Aufwand, Schwierigkeit und auch Kostenfaktor deutlich voneinander unterscheiden.



Zahnimplantat ohne Knochenaufbau
Bei mehr als 60% konnte das neue Zahnimplantat ohne Knochenaufbau gesetzt werden.

Grund für den Knochenaufbau feststellen

Der Zahnarzt muss zunächst einmal feststellen, aus welchem Grund der Knochenaufbau nötig ist. Fehlt Substanz in der Höhe, ist der Knochenaufbau schwieriger. Ist die Knochenbreite das Problem, ist der Knochenaufbau verhältnismäßig unproblematisch. In Abhängigkeit von den anatomischen Verhältnissen Ihres Kiefers und dem Ausmaß des fehlenden Knochens, sind die folgenden näher erläuterten Materialien in den diversen Verfahren möglich.



- Anzeige -


Mit Knochenmehl und Knochenersatzmaterial neuen Knochen züchten

Ist der Knochen zu schmal und fehlt nur wenig in der Breite, dann arbeitet der Zahnarzt mit einer integrierten Technik: Er bohrt in den Kiefer, um die neue Wurzel zu setzen und filtert dabei das gewonnene Knochenmehl ab. Dieses wird aufgefangen oder mit einem scharfen Instrument vom Kieferkamm gehobelt. Reicht das Material aus dem Bohrvorgang nicht aus, mischt der Zahnarzt ein Ersatzmaterial bei. Das Knochenersatzmaterial bzw. das reine oder vermischte Knochenmehl wird dort angefüllt, wo es benötigt wird. Hierzu verwenden Zahnärzte eine Art bi kompatible Folie, die vom Körper akzeptiert wird und so für eine ungestörte Einheilung sorgt. Die neueste Technik hat die Errungenschaft auf den Markt gebracht, das die Folien vom Körper abgebaut werden und deshalb kein Eingriff mehr nötig ist, um sie später zu entfernen.



Für Zahnimplantat Knochenaufbau
Bei mehr als 28% mußte für ein neues Zahnimplantat der Knochen aufgebaut werden.

Knochen spreizen oder splitten und die nötige Verbreiterung realisieren

Eine weitere Option, einen schmalen Kieferknochen zu verbreitern ist die Knochenspreizung. Der Kiefer wird aufgespalten, das Implantat eingesetzt und die entstandenen Hohlräume entweder mit Knochenmehl oder mit Knochenersatzmasse verfüllt.




Transplantation für massiven Knochenaufbau

Ist der Kiefer extrem schmal oder extrem abgetragen, können Ärzte ein Knochenstück von einer anderen Stelle im Körper entnehmen. Kleine Schrauben halten den Knochenblock an Ort und Stelle, bis dieser nach Wochen oder Monaten eingeheilt ist, bevor das Implantat eingefügt wird. Beispiele für die Entnahmestellen sind:

  • der aufsteigende Unterkieferast
  • Beckenkamm

Der Aufbau oder die Verbreiterung des Kiefers erfolgt also durch körpereigenen Knochen ohne fremde Stoffe.

Knochenaufbau vor einem Zahnimplantat (Video)

Quelle: Youtube.com


Neue Technik: eigene Zahnwurzel zum Kieferkammaufbau nutzen

Eine voraussichtlich demnächst zugelassene Möglichkeit, einen Kieferknochen aufzubauen ist, eine frisch entfernte Zahnwurzel zu benutzen. Eine Zahnwurzel lässt sich nach den Erkenntnissen von Wissenschaftlern nämlich zum Knochen umfunktionieren. Wird sie an der gewünschten Stelle im Kiefer angeschraubt, sorgt der Organismus dafür, dass sich die Wurzel quasi selbst zum Knochen umbaut.

Erfahrungen anderer Leser*innen mit Knochenaufbaumaterial

Andere Leserinnen berichten von Eingriffen, bei denen gleichzeitig drei oder mehr Implantate gesetzt und parallel ein Knochenaufbau vorgenommen wurde. Diese klagen über die lange Anwachsphase und darüber, dass nach dem Eingriff eine starke Empfindlichkeit und ein indifferentes Schmerzgefühl übrigbleiben. Sie raten dazu, für die Dauer des Knochenaufbaus weder Milch noch Milchprodukte, Alkohol oder Nikotin zu konsumieren. Grund ist, dass das zu Komplikationen führt. „Mein Zahnarzt hat mir klar gesagt, dass ich die Zigaretten ein paar Tage komplett vermeiden soll, um meinem Körper die besten Chancen für die Knochenbildung zu verschaffen.“

Der Zahnarzt weiß am besten, was bei Ihnen funktioniert

Im Grunde kann ich ihn nicht viel raten, als Ihrem Zahnarzt zu vertrauen. Welche Maßnahmen zum besten Ergebnis führen, lässt sich nicht sagen. Es liegt in der Fachkompetenz und dem Urteil ihres Zahnarztes, was für Sie individuell passt. Haben sie allerdings Zweifel an der vorgeschlagenen Knochenaufbaumethode, rufen Sie entweder Ihre Krankenkasse an und erzählen ihr von dem Vorhaben. Diese wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Alternativ holen Sie sich eine zweite Meinung von einem anderen erfahrenen Implantologie ein.


Weiterführende Infos zu Zahnimplantate:

Zahnimplantate bei wenig Knochenangebot

Zahnimplantat Knochenaufbau

Wie hoch mein Eigentanteil für ein Zahnimplantat ?

Was kostet Knochenaufbau für Zahnimplantate ?

Das kosten Zahnimplantate

Krankenkasse überreden Zahnimplantat zu zahlen

Interview mit Laura von Kontz (Bestezahnimplantate.de)


Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: