Kosten beim Zahnarzt

Karies unter Zahnbrücke

Dass man trotz Zahnbrücke vor Karies nicht sicher ist, das wissen nur die wenigsten. Aus diesem Grund ist die Sekundärkaries auch so gefährlich, weil sie lange unentdeckt bleibt. Die Karies kann dann bis tief in den Wurzelbereich vordringen. Dort kommt es dann zu schweren Entzündungen, die sogar zum Zahnersatz-Verlust führen können, da vielleicht Pfeilerzähne extrahiert werden müssen.





Ursachen für den Karies unter Zahnbrücke

Tatsache ist, dass die Pfeilerzähne auch wenn sie sich unter der Zahnbrücke befinden, nicht gegen den Angriff von Karies geschützt sind. Denn ein Stück vom Zahn gibt es ja noch und dieser bietet eine sehr große Angriffsfläche für Bakterien, die letztlich Karies auslösen. Sekundärkaries tritt aber vor allem bei den Patienten auf, bei denen die Karies an den Pfeilerzähnen nicht ordnungsgemäß entfernt wurde im Rahmen der Vorbehandlung. In diesen Fällen bildet sich sehr häufig und sehr schnell Karies unter der Zahnbrücke aus. Die häufigste Ursache, warum Karies auftreten kann unter der Zahnbrücke, ist aber, dass durch den Patienten eine mangelnde Mundhygiene betrieben wird. Eine Schwachstelle ist dabei der Rand der Zahnbrücke, an der die Bakterien eindringen können. In diesem Fall ist ein festsitzender Zahnersatz (Kosten) in Form einer Brücke natürlich nachteilig, im Vergleich zu einer herausnehmbaren Brückenversorgung, die auch separat gereinigt werden kann. Ansonsten muss der Patient hier schon selbst dafür sorgen, dass er genügend Prävention betreibt in diesem Bereich. Kariesbakterien können natürlich auch dann eindringen, wenn sich die Zahnbrücke lockert. Für den Fall, dass eine Krone Teil einer Brücke ist, wird dies vom Patienten häufig nicht mal bemerkt. Denn Karies unter der Zahnbrücke verursacht meist keine Schmerzen, im Spätstadium allerdings einen sehr starken Druckschmerz.

Lösung

Damit verhindert wird, dass Karies unter der Zahnbrücke entstehen kann, sollte bei der Vorbehandlung beim Zahnersatz darauf geachtet werden, dass der Zahnarzt die Pfeilerzähne von Karies befreit, wenn diese bereits befallen sind. Grundsätzlich lässt sich aber dann aus einem bereits mit Karies befallenen Zahn auch ein Pfeilerzahn für die Zahnbrücke machen. Auch bei der Einbringung der Zahnbrück muss der Zahnarzt darauf achten, dass keine Lücken entstehen, durch die letztlich Karies-Bakterien eindringen könnten. Für den Patienten ist dies eine nicht gerade angenehme Behandlung, auch weil er sicherlich einige Zeit ein Provisorium tragen muss. Der Patient selbst muss und kann natürlich auch sehr viel dafür tun, dass keine Karies unter die Zahnbrücke gelangt.

Mit Zahnbrücke zufrieden
Nur 23 % sind mit ihrer Zahnbrücke zufrieden.


Zu den Präventionsmaßnahmen gehört vor allem eine gute Mundhygiene und die Verwendung einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Möglichst sollte, wenn der Patient eine Zahnbrücke trägt auch fürs Kochen nur fluoridiertes Speisesalz verwendet werden. Prävention betrieben werden kann natürlich auch dadurch, dass der Patient regelmäßig seinen Zahnarzt aufsucht und sich einer professionellen Zahnreinigung unterzieht. Und zu den zahnärztliche Kontrollen, wie von den Experten empfohlen, sollte der Zahnbrücken-Träger ebenfalls regelmäßig gehen. Dabei kontrolliert der Zahnarzt die Zahnbrücke und prüft auch mit der Hilfe von Röntgenbildern ob Wurzelkaries vorliegt. Um Wurzelkaries vorzubeugen ist es indes wichtig, dass zweimal täglich eine fluoridhaltige Mundspüllösung verwendet wird. Für den Fall, dass Karies festgestellt wird, ist es erforderlich die Zahnbrücke zu entfernen und die Karies zu behandeln. Anders kann Karies leider nicht behandelt werden, wenn sie unter der Zahnbrücke entstanden ist.

Weiterführende Infos zu Zahnbrücken:

Was kostet eine Erneuerung der Zahnbrücke ?

Das kosten Zahnbrücken

Wie hoch mein Eigentanteil für Zahnbrücken ?

Was ist teurer - Zahnbrücke oder Zahnimplantat ?

Das kosten Klebebrücken

Was kostet das Unterfüttern einer Brücke



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN STUDIE:

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: