Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Bezahlbarer hochwertiger Zahnersatz

Zahnersatz ist nicht günstig. Grund dafür sind die hohen Herstellungskosten, die in den Dentallaboren anfallen. Doch inzwischen gibt es auch jede Menge Möglichkeiten, wie bei hochwertigem Zahnersatz gespart werden kann. Hierzu gehört vor allem dass bei Anwendung von hochmodernen Techniken für die Herstellung von Zahnersatz, wie dem Computerfräsverfahren, die Preise für festsitzenden Zahnersatz aus den besten Materialien (Keramik- / weißer Zahnersatz) und die daraus resultierende hervorragende Zahnästhetik dennoch bezahlbar bleiben. Bei den hohen Stundenlöhnen für einen Zahntechniker in Deutschland allerdings spricht gegen günstigen Zahnersatz (Kosten) insbesondere der Zeitfaktor. Dabei arbeiten heute viele deutsche Dentallabor, um den Patienten hier in Deutschland günstigen Zahnersatz zu ermöglichen, mit ausländischen Kollegen zusammen, die über die nötigen Fachkenntnisse und auch die modernen Herstellungsapparaturen verfügen. Damit die Qualität in diesem Fall gewahrt bleibt, findet die Endkontrolle in einem deutschen Dentallabor statt.



Zahnersatz Finanzierung
55 % unserer Leser verzichten auf Zahnersatz, weil sie es nicht
finanzieren können.



Sparen durch Festzuschuss und Zahnzusatzversicherung

Doch auch beim Festzuschuss lässt sich in Sachen Zahnersatz für gesetzlich Versicherte noch etwas herausholen. Dabei haben die Versicherten vor 2005 durch den prozentualen Zuschusses noch wesentlich mehr erhalten als nun durch den befundorientierten Festzuschuss. Wer dabei heute eine gleichartige oder andersartige, also die höherwertige Zahnersatzversorgung wählt, der erhält dennoch nur den Festzuschuss für die Regelversorgung und hat je höherwertiger der Zahnersatz ist zunächst einmal einen sehr hohen Eigenanteil zu tragen. Dieser kann jedoch durch das Führen von einem Bonusheft über 5 Jahre hinweg um 20 Prozent erhöht werden und nach 10 Jahren sogar um 30 Prozent.

Verständnis Eigenanteil und Festzuschuss
Ca. 25 % verstehen das mit Eigenanteil, Regelversorgung und Festzuschuss beim Zahnarzt.


Das bedeutet für den Patienten letztlich, dass er nur noch 35 bzw. 40 Prozent der realen Zahnarztkosten tragen muss. Dass ist jedoch meist dennoch ein ganz schönes Sümmchen. Hier lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung. Diese kann so abgeschlossen werden, dass sie 100 Prozent des Eigenanteils trägt für den Fall, dass ein hochwertiger Zahnersatz gewählt wird. Doch gerade in den ersten Jahren haben die meisten Versicherungen Übernahmegrenzen festgelegt. Einige Versicherungen haben gar eine Sperre für die ersten 3 bzw. 8 Monate nach Vertragsabschluss in ihren Versicherungsbedingungen stehen. Das bedeutet, dass der Patient in den ersten Monaten nach Vertragsbeginn bei der Versicherung überhaupt keine Kosten geltend machen kann. Es gibt jedoch auch Versicherungen, die keine Wartezeit haben.







Privatpatienten können sparen

Im Bezug auf hochwertigen Zahnersatz sind die privat Versicherten indes besser gestellt. Denn einige Tarif sind so gestaltet, dass die Versicherten zum Teil alle Kosten ersetzt bekommen. Einige, die auf einen solchen Tarif verzichtet haben, bekommen bis zu 60 oder 80 Prozent der Kosten erstattet, die beim Zahnarzt anfallen. Die Privaten Krankenversicherungen bestehen allerdings auch meist auf der Vorlage von einem Heil- und Kostenplan. Das bedeutet, dass der Zahnarzt hier natürlich auch etwas kontrolliert wird. Dabei werden grundsätzlich die Gebührenpositionen für die Zahnarzthonorare und auch für den laborgefertigten Zahnersatz bei Privatpatienten deutlich höher bewertet. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen. Einige Dentallabore behandeln Privatpatienten allerdings von den Kosten her wie gesetzlich Versicherte. Das heißt sie berechnen auch nicht höhere Kosten als wenn der Versicherte Mitglied der GKV wäre. Dies merken dann vor allem die Patienten, die einen nicht so guten PKV-Tarif abgeschlossen haben, also keine 100prozentige Erstattung mit ihrer Versicherung vereinbart haben.



Sparen durch Zahnarztwechsel
69 % würden Zahnarzt wechseln, wenn sie dadurch viel Geld sparen


Vergleichen lohnt sich immer

Egal ob nun privat oder gesetzlich versichert - ein Vergleich der Angebote lohnt sich. Denn jeder Patient hat das Recht sich eine zweite Zahnarztmeinung einzuholen bzw. ein zweites Angebot von einem Zahnarzt. Zwar werden meist die Zahnarzthonorare fast gleich sein, jedoch sich der Gesamtpreis erheblich voneinander unterscheiden. Grund dafür ist auch wieder, dass der eine oder andere Zahnarzt vielleicht doch ein günstigeres Zahnlabor unter Vertrag hat. Auch empfindet durchaus der eine oder andere Zahnarzt das Einbringen von einem Zahnersatz als weniger schwer, als ein anderer. Aus diesem Grund lohnt es sich schon, dass ein Zahnarzt gewählt wird, der schon Erfahrung hat mit dem Einbringen von Zahnersatz.

Zahnarzt Preisvergleich durchführen
Erst 16 % haben einen Zahnarzt Preisvergleich durchgeführt.


Oder man wählt als Patient einen ganz anderen Weg, und zwar den ins Ausland. Der Vorteil vom gesetzlich versicherten Patienten ist hier, dass die Krankenkasse auch dann einen Festzuschuss zahlt, wenn es sich hier ums europäische Ausland handelt. Und auch ein Zahnarzt in der Türkei kann aufgesucht werden. Es sollte hier jedoch zuvor mit der Krankenkasse Rücksprache gehalten werden. Einen Heil- und Kostenplan muss der GKV-Versicherte auf jeden Fall vorlegen. Privat Versicherte müssen bei einem Auslands-Zahnarzt ebenfalls mit ihrer Versicherung zuvor Rücksprache halten, um eine Kostenerstattung zu bekommen.



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: