Kosten beim Zahnarzt
Die vier beliebtesten Kategorien:

       Zahnkronen ÜbersichtZahnkronen          Zahnimplantate ÜbersichtZahnimplantate          Zahnprothesen ÜbersichtZahnprothesen          Zahnbrücken ÜbersichtZahnbrücken          Kosten ÜbersichtKosten Übersicht

Sind die 10 Einflussfaktoren für Kosten von Zahnersatz

Zahnersatz ist nicht billig, hat aber viele Kostenfaktoren, die die Höhe beeinflussen können:

1. Material

Wie bei vielen anderen Produkten kommt es auch beim Zahnersatz darauf an, welches Material verwendet wird. Hochwertige Materialien wie Gold bzw. die verwendeten Goldlegierungen für Zahnkronen und Zirkon gehören zu den teuersten Materialien. Die Metall-Zahnbrücke oder - Teilbrücke gehört aus dem Grund zur Regelversorgung, weil sie sehr günstig ist in der Herstellung. Denn Metall ist überall auf dem Markt verfügbar und recht günstig im Einkauf. Dabei werden bei der Herstellung von Zahnersatz nur geringe Mengen Material überhaupt benötigt. Daher gehört das Material auch nicht zu den Hauptkostenfaktoren.

Kostenvoranschlag von Zahnarzt verstehen
34 % der Leser verstehen den Kostenvoranschlag ihres Zahnarztes.


2. Zahntechniklabor

Teuer ist die Zahntechnik, mit der der Zahnersatz hergestellt wird im Zahntechniklabor. Die Anbieter kalkulieren ihre Preise natürlich gewinnspannenentsprechend und bringen so auch ihre Fixkosten wie Löhne, Miete, Zinsen, Strom und Heizung, Wasser und Versicherungen in Ansatz, um die Preise zu kalkulieren. Ein Zahnarzt mit eigenem Labor kann den Zahnersatz möglicherweise günstiger anbieten, weil er zum Beispiel zusätzliche Raummiete spart, wenn sich das Labor in seinen eigenen Praxisräumen befindet. Diese Einsparungen werden allerdings meist nur zum Bruchteil an den Patienten weitergegeben.







3. Zahnersatzart

Auf die Zahnersatz Art kommt es natürlich auch an, die gewählt wird. Zahnkronen, Brücken und Prothesen gehören zur Regelversorgung, wo der Anteil des Festzuschuss tatsächlich annährend 50 Prozent beträgt an den Gesamtkosten. Zahnimplantate, Veneers und Stiftzähne sind sehr viel teurer. Es ist hier vor allem der Einsatz an technischem Gerät, was den Preis in die Höhe treibt und je nach Zahnersatz Art auch das verwendete Material, wie zum Beispiel bei einer Goldkrone. Diese ist natürlich teurer, als eine Metall-Zahnbrücke, auch wenn die Krone zur Regelversorgung gehört. Alles was über der Regelversorgung liegt, geht einzig zur Kostenlast den Patienten.

Zahnarztkosten zu teuer
Mehr als 90 % empfinden die Zahnarztkosten als zu teuer.


4. Standort der Praxis

Vom Preis für Zahnersatz macht es schon Unterschiede, ob sich die Praxis in Deutschland befindet oder im nahen Ausland, zum Beispiel in Polen oder in Österreich. Die deutschen Zahnärzte sind zwar an die Abrechnung angeht an die GOZ gebunden, berechnen aber nicht einheitlich. Denn abhängig vom Standort bzw. von der Höhe von Miete und Personalkosten sind die Preis recht unterschiedlich. Da die Mieten in einer Großstadt höher sind, kostet es dort eben mehr. Ein Gefälle ist auch zwischen West- und Ostdeutschland zu erkennen.

5. Umfang und Art der Zahnbehandlung

Stark beeinfluss werden die Höhe der Kosten für Zahnersatz durch den Umfang und die Art der nötigen Behandlung. Ist vor dem Einsatz von einem Zahnimplantat ein Knochenaufbau nötig, entstehen höhere Kosten, als wenn es nicht nötig wäre, oder zuvor nur eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden muss. Die Vorbehandlungen ergeben sich im Bezug auf Umfang und Art in der Regel im Vorfeld und können sehr gut kalkuliert werden.

Zahnersatz Kredit aufnehmen
10 % mussten für Zahneratz einen Kredit aufnehmen.


6. Persönlicher Status (Azubi, Rentner, Arbeitslos usw.)

Einen recht günstigen Zahnersatz können Azubis, Rentner und Arbeitslose erhalten. Denn sie fallen in der Regel unter den gleitenden Härtefall. Das bedeutet, dass die Krankenkasse hier mehr Festzuschuss bewilligt, als bei einem Vollzeitbeschäftigten, der über ein sehr gutes Einkommen verfügt. Während Arbeitslose automatisch die gleitende Härtefallregelung erhalten, müssen Rentner und Azubis einen Antrag stellen.

7. Bonusheft ja oder nein

Relativ günstigen Zahnersatz erhalten kann ein Patient, wenn er dem Zahnarzt vor der Erstellung des Heil- und Kostenplanes ein Bonusheft vorlegt. In dieses wird immer dann ein Eintrag gemacht, wenn der Patient eine Vorsorgeuntersuchung wahrgenommen hat. Für ein lückenlos geführtes Bonusheft über 5 Jahre gibt es zum Festzuschuss noch einmal 20 Prozent (50 x 0,20 = 60 Prozent) und für 10 Jahre regelmäßigen Besuchs der Vorsorgeuntersuchungen einen Bonus von 30 Prozent (50 x 0,30 = 65 Prozent). Der Patient kann auf diese Weise jede Menge Geld einsparen und erhält als Belohnung für die durchgeführte Prävention einen Bonus von der Krankenkasse.

Durch Bonusheft beim Zahnarzt Geld sparen
Dirchschnittlich 32 % der Leser konnten mit ihrem Bonusheft
geringfügig Geld beim Zahnarzt sparen.



8. Zahnzusatzversicherung ja oder nein

Hat der Patient im Vorfeld eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen und ist diese auch älter als 8 Monate (da so lange im Extremfall die Wartezeit betragen kann, bevor die Versicherung Leistungen übernimmt), kann der Patient den Differenzbetrag zwischen Zahnarztrechnung ./. Festzuschuss von der Krankenkasse die Zahnarztrechnung bei der Zahnzusatzversicherung einreichen und eine Erstattung seines Eigenanteils beantragen. Auch dies minimiert die Summe, die den Patienten der Zahnersatz letztlich kostet auf ein Minimum.

Zahnzusatzversicherung vorhanden
30 % unserer Leser haben eine Zahnzusatzversicherung.


Die meisten Versicherungen haben Sätze von 70 bis 90 Prozent, die von diesen Kosten erstattet werden. Das heißt der Patient zahlt allenfalls nur noch 10 bis 30 Prozent seines ursprünglichen Eigenanteils wirklich selbst.

9. Härtefallregelung

Für Menschen ohne Einkommen hat der Gesetzgeber die Härtefallregelung vorgesehen. Diese orientiert sich an der Einkommensgrenze, die Jahr für Jahr dafür neu festgelegt wird. Arbeitslose und Hartz IV Empfänger erhalten automatisch den doppelten Festzuschuss zum Zahnersatz. Der entsprechende Antrag muss gleich mit der Erstellung des Heil-und Kostenplanes durch den Zahnarzt gestellt werden.

Härtefallregelung gerecht oder nicht
63 % finden die Härtefallregelung für Zahnersatz gerecht.


10. Privat versichert

Während die Versicherten der GKV nur einen Festzuschuss erhalten, zahlen die bei der PKV versicherten Patienten zwar erst einmal ihre Zahnarztrechnung komplett selbst, erhalten jedoch je nach Vereinbarung des Tarifes einen meist sehr hohen Anteil erstattet. Hierbei kommt es natürlich darauf an, wie hoch der Selbstbehalt ist, der vereinbart wurde mit der Versicherung.

Weiterführende Infos :

In welchen Fällen wird man von Zahnarztkosten befreit ?

Was besagt die Härtefallregelung für Zahneratz

Wenn man sich Zahnersatz nicht leisten kann

Wie hoch ist Kostenersparnis mit einem Bonusheft ?

Lohnt sich ein Bonusheft wirklich finanziell ?

In diesen Fällen gibt es den Zahnersatz kostenlos

Wo bekomme ich den günstigsten und besten Zahnersatz ? Das sind die teuersten Behandlungen beim Zahnarzt Mit welchen Vorsorgen kann ich teuren Zahnersatz vermeiden ?



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




HIER SIND WIR ZU FINDEN:




KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RATGEBER UND HILFREICHES

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: