Kosten beim Zahnarzt

Bis wann muss der Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse eingereicht werden?

Der Heil-und Kostenplan ist ein Formular, das für die Kostenerstattung von Zahnersatz benötigt wird. Erstellt wird dieser vom behandelnden Zahnarzt und zwar für die Behandlung, die im Vorfeld mit dem Patienten besprochen wurde. Der Heil- und Kostenplan ist dabei an einige gesetzliche Regelungen gebunden. Hier haben sowohl der Zahnarzt Pflichten, wie auch die Krankenkasse. Die Pflicht der Krankenkasse erstreckt sich dabei hierauf, dass aufgrund des Heil-und Kostenplans die Genehmigung binnen von einigen Wochen zu erfolgen hat.

Kostenvoranschlag von Zahnarzt verstehen
34 % der Leser verstehen den Kostenvoranschlag ihres Zahnarztes.


Denn dem Patient darf nicht zugemutet werden, dass er wegen Schmerzen unnötig lange auf die Genehmigung der Behandlung wartet. Das Wort Genehmigung sagt dabei auch schon sehr viel über die Pflichten des Zahnarztes aus, die sich aus dem Heil-und Kostenplan ergeben. Hierzu gehört vor allem, dass der Zahnarzt auf keinen Fall die Zahnbehandlung beginnen darf, bevor der Heil- und Kostenplan vorliegt.



- Anzeige -


Kein Behandlungsbeginn vor Genehmigung

Da der Heil- und Kostenplan eine Auflistung der zahnärztlichen Maßnahmen enthält und auch die voraussichtlichen Gesamtkosten der geplanten Behandlung. Dabei ist wichtig, dass der Heil- und Kostenplan vorab genehmigt wurde. Denn bei dieser Prüfung geht es um die medizinische Notwendigkeit der geplanten Maßnahmen und darum, ob diese unter die Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung fallen. Auf diese Weise erfährt der Patient schon vor der Behandlung, welche Kosten auf ihn zukommen und welche Kosten die Krankenkasse übernimmt. Der Heil- und Kostenplan kann natürlich vor dem Einreichen durch den Zahnarzt noch geändert werden.



Regelung für die Zahnzusatzversicherung

Viele Patienten haben heute auch einen private Zahnzusatzversichrung. Auch diese machen häufig die Erstattung der Zahnarztkosten von der Einreichung eines Heil- und Kostenplans abhängig. Daher ist auch in diesem Fall, wenn der Patient nicht mal einen Festzuschuss von der Krankenkasse erwartet, die Vorlage von einem Heil- und Kostenplan erforderlich.

Zahnzusatzversicherung vorhanden
30 % unserer Leser haben eine Zahnzusatzversicherung.


Die meisten Versicherungen haben hier auch von ihrem Recht Gebrauch gemacht, dass sie in ihren Versicherungsbedingungen festlegen, dass sie die Vorlage von einem Heil- und Kostenplan verlangen dürfen, und zwar dann wenn die Behandlung eine gewisse Höhe übersteigt, die von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich ist. Die Formulierung in den Versicherungsbedingungen lautet dann: "Übersteigen die zu erwartenden Gesamtkosten für Zahnersatz 1000 Euro, ist dem Versicherer rechtzeitig vor Behandlungsbeginn ein Heil- und Kostenplan einzureichen."

Wenn die Behandlung ohne eine vorherige Genehmigung des Versicherers durchgeführt wird und übersteigen die Kosten die Summe von 1000 Euro in diesem Fall, reduziert sich die Leistung, die eine Zahnzusatzversicherung dann leistet. Wie auch die GKV sind diese Versicherungen natürlich auch verpflichtet den eingereichten Heil- und Kostenplan schnell zu prüfen. Einige Versicherer geben sogar einen Zeitraum an für den sie sich verpflichten den Heil- und Kostenplan zu prüfen. Keiner muss sich daher Gedanken machen, dass sich die Behandlung aufgrund dieser Prüfung verzögern wird.

Zahnarztrechnung prüfen lassen
68 % würden gerne ihre Zahnarztrechnung überprüfen lassen.


Doch auch hier gilt, dass die Behandlung nicht eher beginnen darf bevor die Versicherung den Heil- und Kostenplan nicht geprüft hat. Sagt diese Versicherung allerdings "Nein" zur Kostenübernahme oder will nur einen Teil zahlen, ist dies kein Grund, dass die Behandlung nicht doch stattfindet.

Situation der PKV

Auch die PKV-Versicherten müssen heute meist einen Heil- und Kostenplan einreichen. Dies ist zwar nicht bei allen Versicherungen so, doch sehen sich inzwischen auch viele Krankenkassen der PKV dazu gezwungen. Denn die Höhe der Ausgaben für zahnärztliche Behandlungen sind in den letzten Jahren auch bei der PKV stark angestiegen. Allerdings heißt die Nichtvorlage von einem Heil- und Kostenplan dort durch den Patienten nicht zwangsläufig, dass es überhaupt keine Leistungen gibt. Ähnlich wie bei der privaten Zahnzusatzversicherung werden die Leistungen für den Fall der Nichtvorlage einfach nur etwas gekürzt. Grundsätzlich gibt es keinen Zeitraum bis ein Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse eingereicht werden muss. Es ist nur verpflichtend, dass die Behandlung nicht eher beginnt als dass der Heil- und Kostenplan genehmigt ist.

Weiterführende Infos :

Wie reiche ich den Kostenvoranschlag bei der Kasse ein ?

Was machen wenn Krankenkasse den Zuschuss ablehnt ?

Wie Widerspruch bei Krankenkasse einlegen ? Ist der Zahnarzt KOstenvoranschlag bindend ?

Wie lange ist der Kostenvoranschlag gültig ?

Erklärung Kosten und Heilplan

Faktoren die Kostenhöhe beeinflussen

Bis wann Kosten- und Heilplan eingereicht werden muss

In Kosten- und Heilplan Zahnlücken ersetzen

Den Kosten- und Heilplan ändern lassen



Übersicht häufigste Zahnprobleme - Fragen und Antworten

Sie finden hier eine Übersicht der häufigsten Probleme in der Zahnmedizin. Wählen Sie unten ein Thema und erhalten alle Antworten über diese Thematik:

   
   
   
   
   





Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden




Anzeige



KATEGORIEN:

  KOSTEN BEIM ZAHNARZT

  FINANZIERUNGEN BEIM ZAHNARZT

  STEUERERKLÄRUNG

  ZAHNARZTRECHNUNGEN

  RECHTE & BEHANDLUNGSFEHLER

  ZAHNZUSATZVERSICHERUNGEN

  ZAHNBEHANDLUNGEN AUSLAND

  GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNGEN

  STUDIEN & STATISTIKEN

  INTERVIEWS ZAHNMEDIZIN

ZAHNERSATZ KOSTEN :

500 bis 2.000 Euro betragen die Zahnprothesen Kosten

500 bis 1.200 Euro betragen die Zahnkrone Kosten

900 bis 4.100 Euro betragen die Zahnimplantate Kosten

300 bis 2.500 Euro betragen die Zahnbrücken Kosten

UNSERE STATISTIKEN BESAGEN :

62 % überlegen Zahnersatz aus Ausland zu beziehen.

63 % finden die Zahnersatz Härtefallregelung gerecht.

10 % haben für Zahnersatz Kredit aufnehmen müssen.

62 % wurden die Wurzelbehandlung Kosten bezahlt

81 % ist ein Stück Zahn abgebrochen

ZAHNARZT KOSTEN SENKEN:

ZAHNERSATZ PROBLEME & LÖSUNGEN: